Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmerschutzgesetz

Stand: 05.09.2016

Ein Arbeiternehmerschutzgesetz an sich existiert in Deutschland nicht.

Grundsätzlich wird das gesamte Arbeitsrecht vom Arbeitnehmerschutz geprägt. Dazu gehören Haftungserleicherungen im Schadensfall, beim Kündigungsschutz, beim Urlaubs- wie Arbeitszeitrecht, bei der Entgeltfortzahlung. Mutterschutz, Jugendarbeitschutz gehören dazu. Arbeitnehmerschutz sind aber auch Arbeitssicherheitsgesetze. Die Kontrolle der Einhaltung obliegt dann auch dem Staat (Gewerbeaufsichtsamt, Amt für Arbeitsschutz, Berufsgenossenschaften). Die Pflicht des Arbeitgebers, seine Arbeitnehmer vor unnötigen Gefahren zu schützen ergibt sich zum einen aus der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers.

Zum anderen, wird der Arbeitnehmersicherheit in verschiedenen Einzelgesetzen rechtlich geregelt, wie z.B. im Arbeitsschutzgesetz. Nach §4 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber die auszuführende Arbeit so zu gestalten, dass eine Gefährdung für Leben und Gesundheit des Arbeitnehmers möglichst vermieden und die verbleibende Gefährdung möglichst gering gehalten wird. Weitere Regelungen zum Thema Arbeitsschutz finden sich darüber hinaus in der Arbeitsmittelbenutzungsordnung und der Arbeitsstättenverordnung. Zudem existieren für verschiedene Berufe, die besonders unfallträchtig sind, einzelne Unfallverhütungsvorschriften, die der jeweilige Arbeitgeber zu beachten hat.

Fragen zum Thema Arbeitsschutz und zur Auslegung von Arbeitsschutzbestimmungen beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmerschutzgesetz
Geltung der Betriebssicherheitsverordnung und in Folge das Arbeitsschutzgesetz im Privatbereich
Auferlegung von Notar- und Handwerkerkosten wegen Urlaubsverweigerung der Arbeitsstelle
Bewerbung: Diskriminierung wegen Behinderung
Hohe Verzinsung nach Fehlern in Abrechnung
Kündigung im Betrieb - Aufhebungsvertrag unterschreiben?
Klausel in Arbeitsvertrag rechtlich gültig?
Zu wenig Urlaubsgeld erhalten?

Interessante Beiträge zu Arbeitnehmerschutzgesetz
Geheimsprache in Arbeitszeugnissen
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
Böller-Scherz im Dixi-Klo rechtfertigt fristlose Kündigung
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.727 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitnehmer | Arbeitsbestimmungen | Arbeitsrichtlinien | Arbeitsschutzgesetz | Arbeitsschutzverordnung | Arbeitsstättengesetz | Arbeitsstättenrichtlinie | Arbeitsstättenverordnung | Dienstgeheimnis | Führungszeugnis | Gleichstellungsgesetz | Treuepflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen