Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmerpflichten

Stand: 12.05.2014

Das Arbeitsverhältnis wird - wie jedes Vertragsverhältnis - von den Rechten und Pflichten der Vertragsparteien geprägt. Es lassen sich Haupt- und Nebenpflichten unterscheiden. Die Hautpflicht des Arbeitnehmers ist die Pflicht, die versprochene Arbeit zu erbringen. Die Vergütungspflicht ist die Hauptleistungspflicht des Arbeitgebers.

Darüber hinaus bestehen folgende Pflichten:

Pflichten zur persönlichen Arbeitsleistung: Der Arbeitnehmer hat im Zweifel, d. h. wenn nichts anderes zwischen den Arbeitsvertragsparteien vereinbart wurde, die Arbeit persönlich zu leisten. Der Arbeitnehmer darf sich nicht - auch nur vorübergehend - von einer Ersatzkraft vertreten lassen. Der Arbeitgeber darf seinerseits nicht die Arbeitsleistung auf einen anderen Arbeitgeber übertragen.

Bei einem rechtsgeschäftlichen Betriebsinhaberwechsel geht der Anspruch auf Arbeitsleistung auf den Erwerber über, wenn der Arbeitnehmer dem Übergang auf das Arbeitsverhältnis nicht widerspricht.

Welche Arbeit der Arbeitnehmer im Einzelnen zu erbringen hat, bestimmt sich in erster Linie nach dem Arbeitsvertrag. Nach § 2 Abs.1 Satz 2 Nr. 5 NachwG (Nachweisgesetz) ist die Tätigkeit, die der Arbeitnehmer zu leisten hat, in der Niederschrift des Arbeitsvertrages kurz zu charakterisieren oder zu beschreiben.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmerpflichten
Teilzeitwunsch kann nur aus betrieblichen Gründen verweigert werden
Klausel zu Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag
Kündigung vorzeitig vorlegen
Lange Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag - früher kündigen?
Zu wenig Urlaubsgeld erhalten?
Muss man einen neuen Arbeitsvertrag unterzeichnen ?
Bindungswirkung bei Vereinbarungen des Arbeitsvertrages

Interessante Beiträge zu Arbeitnehmerpflichten
Was Sie über Arbeitszeugnisse wissen sollten
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Rückzahlung von Fortbildungskosten
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis - kein Automatismus
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-134
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Alkoholverbot | Arbeitnehmer | Arbeitnehmer Rechte | Arbeitnehmereigenschaft | Arbeitnehmererfindung | Arbeitnehmergesetz | Arbeitnehmerrecht | Arbeitnehmersparzulage | Arbeitsbericht | Arbeitspflicht | Beschäftigungsgesetz | Gewerbliche Arbeitnehmer | Schweigepflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-134
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen