Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1117 Fans  und informiert euch täglich!

Arbeitnehmer Kündigung

Stand: 21.03.2013

Der Arbeitnehmer kann sein Arbeitsverhältnis grundsätzlich jederzeit selbst ordentlich kündigen, sofern er die ordentliche Kündigungsfrist gem. § 622 Abs.1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) oder vertraglich wirksam vereinbarte Frist einhält.

Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Es muss beachtet werden, dass das Arbeitslosengeld in diesem Fall in der Regel für drei Monate gesperrt ist.

Sinnvoller ist es für den Arbeitnehmer meist, einen Aufhebungsvertrag zu schließen, in welchem der betriebsbedingte Kündigungswunsch des Arbeitgebers Ausdruck findet.
Für den Fall des Nichteinhaltens der ordentlichen Kündigungsfrist kann es zum einen Schwierigkeiten mit der Arbeitsagentur geben (3-Monats-Sperre), zu anderen dem Arbeitgeber ein Schadensersatzanspruch gegen den Arbeitnehmer zustehen, welcher in der Praxis allerdings, mangels Nachweisbarkeit eines Schadens für den Arbeitgeber, selten zu realisieren ist.

Der Arbeitnehmer kann jedoch auch außerordentlich aus wichtigem Grund fristlos kündigen, wenn ihm die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zugemutet werden kann. Einen wichtigen Grund stellt beispielsweise ein Lohnrückstand von mindestens zwei Monatsgehältern dar.

Detailfragen hierzu beantworten Ihnen gerne unsere Anwältinnen und Anwälte aus dem Bereich Arbeitsrecht binnen weniger Minuten.

Halten Sie Ihren Arbeitsvertrag zum Gespräch bereit.

    RSS-JuraFeed

Interessante Beiträge zu Arbeitnehmer Kündigung

Mehr Wochenstunden für Lehrer wegen der langen Ferien
Nürnberg (D-AH) - Allen Neiddebatten des übrigen Arbeitsvolkes zum Trotz: Lehrer, zumindest an deutschen Gymnasien, haben hierzulande 44 (in Worten: vierundvierzig) Stunden in der Woche zu arbeiten. Zu dieser nu ...weiter lesen

Teures Überholmanöver in der Baustelle
Nürnberg (D-AH) - Vor dem Überholen breiter Lastwagen in engen Autobahnbaustellen warnt die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline . Kommt es zum Zusammenstoß, trägt der Überholende im ...weiter lesen

Fremde Kadaver im Wald - Waldbesitzer haftet nicht für Entsorgung
Nürnberg (D-AH) - Ein Jäger ist kein Sammler, zumindest keiner, der den Dreck seiner Mitbürger in dem von ihm bewirtschafteten Wald einsammeln und wegschaffen muss. Ein Waldbesitzer ist somit nicht für di ...weiter lesen

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmer Kündigung

Mitarbeiterin in der Probezeit kündigen
Frage: Ich möchte eine Mitarbeiterin in Festanstellung kündigen. Sie befindet sich in der Probezeit. Sie ist meine erste Festangestellte. Laut Vertrag bedarf es dazu einer ordentlichen Kündigun...
Antwort: Grundsätzlich ist der Empfehlung Ihres ehemaligen Rechtsanwaltes zuzustimmen. Je weniger Sie in der Kündigung schreiben, umso weniger Angriffspunkte gibt es, so dass die Arbeitnehmerin sich zumindes ...⇒ zum vollständigen Fall

SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.452 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
| Stand: 30.10.2014
Herr RA Flügel hat mir mit seinen Erläuterungen sehr geholfen.Ich weiß nun, wie ich vorgehen kann, um die angestrebte Änderung der gesetzlichen Betreuung meiner Mutter zu erreichen. Nochmals vielen Dank, Herr Flügel

| Stand: 29.10.2014
Herr Dr. Rocke hat mir und meiner Frau eine gute Empfehlung im Mietrecht gegeben und verdeutlicht, dass Diplomatie im Umgang mit Vermietern häufig zielführender ist, als Konfrontation. Ein Gespräch mit dem Vermieter im Anschluss das Telefonat hat gezeigt, dass dies der richtige Weg ist. Vielen Dank.

| Stand: 28.10.2014
vielen Dank für die Beratung

Rufen Sie an:
zum Thema Arbeitnehmer Kündigung
0900-1 875 001-630
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
Vorteile der telefonischen Rechtsberatung
next prev
Verwandte Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abmahnung | Abmahnung Arbeitsrecht | Abmahnung formulieren | Abmahnungsgründe | Arbeitgeber | Arbeitgeberkündigung | Arbeitnehmer | Arbeitnehmerkündigung | Eigenkündigung | Kündigung Älterer Arbeitnehmer | Kündigung in der Probezeit | Kündigungsfrist Arbeitnehmer

Alle Rechtsgebiete
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

Recht auf Ihrer Website Homepage Tools | NEU für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...mehr

Erfolgsaussichten Check
| Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...mehr

Jura Ticker
| Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline

Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum