Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmer Insolvenz Abfindung

Stand: 01.09.2015

Häufig werden unsere Anwälte gefragt, ob der Arbeitnehmer im Falle der Insolvenz des Arbeitgebers eine Abfindung erhält.

Unabhängig davon, dass im Einzelfall zu prüfen ist ob gesetzliche oder arbeitsrechtliche Ausnahmefälle vorliegen, ist diese Frage im Grundsatz zu verneinen. Abfindungen werden im Arbeitsrecht im Wesentlichen im Falle von einvernehmlichen Vertragsauflösungen miteinander vereinbart. Im Falle der Insolvenz hat der Arbeitnehmer unter gewissen Umständen eher ein außerordentliches Kündigungsrecht oder ein Zurückbehaltungsrecht bezüglich seiner Arbeitskraft. Besonders bedeutsam im Rahmen einer Insolvenz wird häufig das sogenannte Insolvenz- bzw. Insolvenzausfallgeld. Hiermit sollen die Gehälter der Angestellten für die ersten drei Monate nach der Insolvenz gesichert werden.

Gerade im Falle der Insolvenz des Arbeitgebers ist es jedoch wichtig, sich als Arbeitnehmer rechtzeitig anwaltlich beraten zu lassen. Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/-innen im Bereich Arbeitsrecht telefonisch zur Verfügung. Halten Sie bitte für Rückfragen etwaige Unterlagen bereit.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wurde das Insolvenzverfahren eröffnet ?
  • Wer ist der Insolvenzverwalter ?
  • Wann erfolgte die letzte Gehaltszahlung ?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Es wird geprüft, ob ein Anspruch auf Insolvenzausfallgeld besteht.
  • Es wird bestimmt, wie viele Monatsgehälter offen sind.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Sie haben einen/keinen Anspruch auf Insolvenzausfallgeld.
  • Sie haben die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung.
  • Ihnen steht ein Zurückbehaltungsrecht zu.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Stellen Sie einen Antrag auf Insolvenzausfallgeld.
  • Erheben Sie eine Zahlungsklage gegen den Arbeitgeber/Insolvenzverwalter.

Maßgebliche Urteile

Ein Anspruch auf variable Entgeltbestandteile ist durch Insolvenzgeld auszugleichen, wenn die zugrunde liegende Zielvereinbarung aus Gründen nicht zustande kommt, die der Arbeitnehmer nicht zu vertreten hat.
BSG, Urteil, B 11A AL 29/05 R vom 23.02.2006


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmer Insolvenz Abfindung
Abfindung - Besteht das Anrecht bei 17,5 Jahren Betreibszugehörigkeit?
Anspruch auf Ersatzleistung bei einer Reha
Auswirkung von Abfindungen auf Sozialhilfe
Erwerb eines neuen Anspruchs auf Arbeitslosengeld
Liegen die Voraussetzungen für den ALG 2 Bezug vor?
Voraussetzungen zum Erhalt von Arbeitslosengeld
ARGE leistet nicht trotz Vorliegens der Voraussetzungen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-628
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-629
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Abfindung | Abfindung Kündigung | Abfindungen bei Insolvenz | Abfindungsanrechnung | Abfindungsberechnung | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Abfindungshöhe | Abfindungsregelung | Abfindungssumme | Abfindungsvertrag | Abgeltung Verträge

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-628
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-629
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen