Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitgeberwechsel

Stand: 14.07.2014

Geht ein Betrieb oder ein Betriebsteil durch Rechtsgeschäft auf einen anderen Inhaber über (sog. Betriebsübergang gem. § 613a Bürgerliches Gesetzbuch - BGB), so tritt dieser in die Rechte und Pflichten aus den im Zeitpunkt des Übergangs bestehenden Arbeitsverhältnissen ein; es findet also ein Arbeitgeberwechsel statt.

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines Arbeitnehmers durch den neuen Inhaber oder des alten Arbeitgebers wegen des Betriebsüberganges ist gemäß § 613a Abs. IV BGB unwirksam. Der Arbeitgeberwechsel muss den Arbeitnehmern vom Arbeitgeber rechtzeitig schriftlich und mit entsprechender Begründung mitgeteilt werden, vgl. § 613a Abs V BGB. Der Arbeitnehmer kann dann dem Arbeitgeberwechsel, also dem Übergang seines Arbeitsverhältnisses auf einen neuen Betriebsinhaber, innerhalb eines Monats nach Zugang dieser Unterrichtung gem. § 613a Abs. VI BGB schriftlich widersprechen.

Näheres zu den vielfältigen Problemen im Rahmen des Arbeitgeberwechsels erläutert Ihnen gerne ein Arbeitsrechtsanwalt am Telefon der Deutschen Anwaltshotline binnen weniger Minuten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitgeberwechsel
Feiertag- und Nachtschichtzulage streichen?
Klausel in Arbeitsvertrag rechtlich gültig?
Job Center verlangt Details zum Lohn von Schweizer Arbeitgeber
Kann der Arbeitgeber Einsicht in persönliche Daten erzwingen ?
Kann gewährter Urlaub einfach wieder gestrichen werden ?
Werden Arzttermine als Urlaubszeit gewertet?
Wie ist ein Kündigungsschreiben zu formulieren?

Interessante Beiträge zu Arbeitgeberwechsel
Wirksamer Zugang einer Kündigung beim Arbeitnehmer
Reduzierung der Arbeitszeit - was ist zu beachten?
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Kranke Krankenschwester: Nachtdienstuntauglich heißt nicht arbeitsunfähig
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-626
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitgeber | Arbeitsvertrag ruhend | Arbeitsvertragsänderung | Arbeitsvertragswiderruf | Beschäftigungsverbot | Öffentlicher Dienst | ruhendes Arbeitsverhältnis | Tendenzbetrieb | Umzugsgeld | Umzugskosten | Umzugstag | Versetzung | Versetzungsantrag | Vertragsänderung | zumutbarer Arbeitsweg | Kirchenbedienstete

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-626
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen