Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitgeber zahlt nicht

Stand: 19.05.2014

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber nicht oder nicht rechtzeitig zum Fälligkeitstermin die Vergütung zahlt.

Hier muss dann unverzüglich beim Arbeitgeber oder beim Personalchef nach dem Grund gefragt werden. Der Grund ist immer häufiger in schwieriger Wirtschaftslage eine Zahlungsunfähigkeit oder drohende Zahlungsunfähigkeit (Insolvenz). Hier ist es wichtig, sich über die Möglichkeiten beraten zu lassen, ggf. Insolvenzgeld zu beantragen. Falls aber das Gehalt aus anderen Gründen einfach nicht bezahlt wird (z.B. meint der Arbeitgeber oft, einen aufrechenbaren Anspruch gegen den Arbeitnehmer zu haben), so muss der Arbeitgeber unverzüglich schriftlich unter Fristsetzung zur Zahlung aufgefordert werden. Ggf. besteht auch danach ein Recht, die eigene Arbeitskraft zurückzubehalten.
Es ist streng auf etwaige, sich ggfs. aus Arbeitsvertrag ergebende Ausschlussfristen zu achten. Mögliche Vorgehensweisen zur Durchsetzung des Zahlungsanspruchs ergeben sich beispielsweise aus dem Verlangen von Zinsen oder gar Schadensersatz, einer Abmahnung des Arbeitgebers, eine Zahlungsklage gegen den Arbeitgeber oder gar der Kündigung samt Schadensersatzklage.

Hier sollten aber keine unüberlegten Maßnahmen erfolgen, die ggf. arbeitnehmerseitig eine Pflichtverletzung darstellen. Hier ist es ganz dringend, sich unverzüglich und umfassenden Rat einer Rechtsanwältin/eines Rechtsanwalts bei der Deutschen Anwaltshotline einzuholen. Daraufhin wird dann entschieden, welche Schritte Sie selbst einleiten können, um Ihre Rechte durchzusetzen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitgeber zahlt nicht
Gehaltsnachweis für Krankenversicherung benötigt - ehemaliger Arbeitnehmer stellt sich quer
Wie ist ein Kündigungsschreiben zu formulieren?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-619
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Abrechnung Firmenwagen | Gehaltscheck | Gehaltseingang | Gehaltsnachweis | Lohnabrechnung | Lohnabzug | Lohnausfall | Lohnauszahlung | Lohnzahlungsverzug | Spesenabrechnung | Zusatzeinkommen | zuviel gezahltes Gehalt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-619
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen