Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Abschlusszeugnissverlust

Stand: 14.07.2014

Auch wenn der Anspruch des Arbeitnehmers auf Erteilung des Arbeitszeugnisses durch Erfüllung erloschen ist, besteht die nachvertragliche Nebenpflicht des (ehemaligen) Arbeitgebers, ein verlorengegangenes oder beschädigtes Zeugnis neu auszustellen, soweit ihm dies zumutbar ist.

Der Anspruch besteht auch dann, wenn der Arbeitnehmer den Verlust oder die Beschädigung selbst verschuldet hat. Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers endet jedoch bei leichtfertigem Umgang bzw. vorsätzlicher Beschädigung wie z. B. Randbemerkungen des Arbeitnehmers. Deshalb gilt es zu beachten: ein Arbeitszeugnis ist eine Urkunde und sollte auch vom Arbeitnehmer sehr sorgfältig behandelt werden. Fügen Sie bei Bewerbungen stets nur Kopien und nie das Original bei! Verliert der neue Arbeitgeber das Zeugnis, haben Sie zwar theoretisch einen Schadensersatzanspruch - aber das Zeugnis kann er Ihnen nicht ersetzen. Dann hilft nur, mit dem früheren Arbeitgeber zu verhandeln, ob er aus Kulanz das Zeugnis noch einmal ausstellt.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abschlusszeugnissverlust
Weihnachtsgeld im Mutterschutz
Lohnbestandteile werden bei Teilzeitbeschäftigung nicht reduziert
Rücktritt vom Weiterbeschäftigungsangebot
Nebenjobs im Lebenslauf verschweigen?
Mündliche Ankündigung wegen Renteneintritt
Anspruch auf Bezahlung bei Betriebsferien
Ein jährige Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag - Möglichkeit zur Verkürzung

Interessante Beiträge zu Abschlusszeugnissverlust
Wann haftet der Arbeitnehmer bei der Arbeit?
Rückzahlung von Fortbildungskosten
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Kranke Krankenschwester: Nachtdienstuntauglich heißt nicht arbeitsunfähig
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.722 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

   | Stand: 21.02.2017
Vielen Dank für das Gespräch ich empfand es als sehr informativ und es hat mir in jedem Fall weiter geholfen. Mit freundlichen Grüßen Harald Weiss

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-221
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-222
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Öffentliches Recht | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsbescheinigung | Arbeitszeugnis | dienstliche Beurteilung | Leistungsnachweis | Nachweispflicht | Stets einwandfrei | Zeugnis Probezeit | Zwischenzeugnis | Leistungseinschätzung | qualifiziertes Zeugnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-221
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-222
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen