Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Abfindungen bei Insolvenz

Stand: 30.10.2013

Das Gesetz sieht nur in Sonderfällen einen Anspruch auf Zahlung einer Abfindung vor (z.Besp.: §§ 1a KSchG ff).

Fällt der Arbeitgeber in die Insolvenz, ist zu unterscheiden: Ist die Frist des § 4 S 1 KSchG noch vor Eröffnung des Verfahrens abgelaufen, ist der Abfindungsvertrag mit dem späteren Gemeinschuldner zustande gekommen, die aus ihm resultierende Forderung ist folglich einfache Insolvenzforderung (§§ 38, 108 Abs 2 InsO). Auch wenn das Insolvenzverfahren nach Zugang des mit dem Abfindungsangebot verbundenen Kündigungsschreibens, aber noch vor Ablauf der Drei-Wochen-Frist eröffnet worden ist, bleibt das Vertragsangebot annahmefähig, der Abfindungsanspruch fällt aber auch dann nicht in die Insolvenzmasse.

Anders liegen die Dinge nur, wenn die Kündigung vom Insolvenzverwalter selbst erklärt worden ist, dann ist der Anspruch Masseschuld (§ 55 Abs 1 Nr 1 InsO). Der Arbeitnehmer ist also in den beiden erstgenannten Fällen im Zweifel besser beraten, Kündigungsschutzklage zu erheben und auf eine vergleichsweise Erledigung des Rechtsstreits mit dem Insolvenzverwalter hinzuarbeiten, weil ein mit diesem vereinbarter Abfindungsanspruch aus der Masse zu befriedigen ist.

Bei Fragen stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abfindungen bei Insolvenz
Rückzahlungsanspruch von Sozialversicherungsbeiträgen direkt an den Arbeitslosengeldberechtigten?
Abfindung - Besteht das Anrecht bei 17,5 Jahren Betreibszugehörigkeit?
Auswirkung von Abfindungen auf Sozialhilfe
Betriebsrente wird trotz Insolvenz der Firma bezahlt
Erwerb eines neuen Anspruchs auf Arbeitslosengeld
Wie berechnet sich Arbeitslosengeld 1?
Voraussetzungen zum Erhalt von Arbeitslosengeld

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-095
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-096
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Abfindung | Abfindung Kündigung | Abfindungsanrechnung | Abfindungsberechnung | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Abfindungshöhe | Abfindungsregelung | Abfindungssumme | Abfindungsvertrag | Abgeltung Verträge | Arbeitnehmer Insolvenz Abfindung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-095
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-096
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Insolvenzrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen