Durchwahl Anwaltsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gebührensätze

Stand: 30.05.2016

Der Begriff Gebührensätze steht in Verbindung mit verschiedenen Rechtsbereichen.

Ebenso verschieden sind daher die juristischen Probleme, die in diesem Zusammenhang denkbar sind. Im Zusammenhang mit dem Begriff Gebührensatz taucht oft der Begriff des Gebührenkatalogs auf. So gibt es einen Gebührenkatalog im Gerichtskostengesetz (GKG) der bestimmt, wie viel ein Rechtsstreit etwa vor einem Zivilgericht kostet, welcher Gebührensatz mithin zugrunde zulegen ist. Im GKG ist auch bestimmt, wie sich etwa der Streitwert oder Gegenstandswert einer Zivilsache berechnet. Für die Rechtsanwaltsgebührensätze ist das RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) heranzuziehen. In jedem Einzelfall muss geprüft werden, ob die Tatbestandsvoraussetzungen der Gebührenziffer erfüllt sind. Die Gebühren des RVG sind sog. Mindestgebühren, sie werden auch gesetzliche Gebühren genannt. Für die Kostenerstattung nach § 91 ZPO sind die Gebührensätze des RVG bindend. Das heißt mehr kann die obsiegende Partei von der Unterliegenden nicht verlangen.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Um welchen Rechtsbereich geht es?
  • Wurde eine Gebührenvereinbarung getroffen?
  • Nach welcher Vorschrift wurden Gebühren in Rechnung gestellt?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt bestimmt, welchem Rechtsgebiet der Vorgang zuzuordnen ist.
  • Der Telefonanwalt prüft, ob für das Rechtsgebiet eine gesetzliche Gebührenverordnung besteht.
  • Der Telefonanwalt prüft, ob die erhobenen Gebühren den gesetzlichen Vorschriften entsprechend.
  • Der Telefonanwalt prüft, ob eine zulässige, abweichende Vereinbarung zu den Gebühren getroffen wurde.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Es existiert eine gesetzliche Gebührenverordnung.
  • Die geltend gemachten Gebühren entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.
  • Es wurde eine von den gesetzlichen Gebührensätzen abweichende Vereinbarung getroffen.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie sollten die Gebührenrechnung bezahlen.
  • Sie sollten der Gebührenrechnung widersprechen, da diese den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Maßgebliche Urteile

Vergütungsvereinbarung, Wirksamkeit, Stundensatz, Zeithonorar, OLG Karlsruhe, Urt. v. 28.8.2014, 2 U 2/14
§ 4a Abs. 2 Nr. 1 RVG begründet kraft Gesetzes eine Garantenstellung des Rechtsanwalts, der vor Abschluss einer Erfolgshonorarvereinbarung seinen Mandanten über die voraussichtliche gesetzliche Vergütung aufzuklären hat, BGHk Urt. v. 25.9.2014, 4 StR 586/13


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gebührensätze
Haftentschädigung - Darf das Sozialgericht den Betrag mit den Prozesskosten verrechnen?
Zu hohes Anwaltshonorar?
Gebrauchtes Handy im Internet erworben - Besteht ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag?
Zulässigkeit von Einzelpositionen bei der Nebenkostenabrechnung
Gewerbevermieter erstellt keine Betriebskostenabrechnungen
Angemessenheit von Gutachterkosten
Wovon hängt die Höhe des Anwaltshonorars ab?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-636
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Anwaltsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Anwaltsrecht | Anwaltsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Auslagen | Gerichtsgebühren | Gerichtskosten | Gerichtskostengesetz | Gutachterrechnung | Kosten Rechtsstreit | Kostenansatz | Prozessbürgschaft | Prozesskostenrechnung | Sachverständigenentschädigung | Streitwert | Verdienstausfall

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-636
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Anwaltsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen