Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Haftung von Kindern im Straßenverkehr

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Detlef Vollmari
Stand: 14.02.2017

Die für eine selbstständige, erfolgreiche Teilnahme am Straßenverkehr notwendige Aufmerksamkeit, ist im Vorschulalter noch kaum, im Grundschulalter noch nicht vollständig ausgebildet und erst ab ca. 14 Jahren mit der Erwachsener vergleichbar, schreibt Susann Richter auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Verkehrspsychologie der TU Dresden. Der Gesetzgeber hat eine Altersgrenze bei der Haftung von Kindern im Straßenverkehr bei einem Alter von sieben Jahren gezogen.

Kinder bis zu diesem Alter sind grundsätzlich nie haftbar, weil die Wahrnehmung der Umgebung hauptsächlich von Gefühlen und Vorstellungen beeinflusst wird. Kinder zwischen drei und vier Jahren können ein stehendes nicht von einem fahrenden Fahrzeug unterscheiden. Bis zu ihrem zehnten Lebensjahr stehen sie weiterhin unter einem besonderen Schutz.

Bei Fahrlässigkeit haften Kindern im fließenden Verkehr nicht, auch wenn sie beispielsweise plötzlich und ohne Vorwarnung auf die Straße laufen. Der Autofahrer haftet in diesem Fall voll. Nur dann, wenn sie offensichtlich vorsätzlich gehandelt haben, also wussten, welche Folgen ihr Handeln haben kann, sind Kinder für ihr Handeln und die daraus resultierenden Schäden verantwortlich. Dann ist die hoffentlich abgeschlossene Haftpflichtversicherung eintrittspflichtig.

Im ruhenden Verkehr sind Kinder ab dem  siebten Lebensjahr für entstandene Schäden verantwortlich. Fährt also ein Kind mit dem Fahrrad gegen ein abgestelltes Auto und verursacht dadurch einen Schaden, muss das Kind bzw. die Eltern dafür haften. Bis zum 18. Lebensjahr des Kindes hängt die Haftung vom dem Alter entsprechenden Entwicklungs- und Wissenstand ab. Das Gesetz spricht von der "zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderlichen Einsicht".

 

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Detlef Vollmari   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Straßenverkehr

Einigung zwischen Miteigentümern durch Verwalter | Stand: 06.06.2014

FRAGE: Meine Familie wohnt in einem Haus mit 3 Etagen. Das Haus ist von denEltern meiner Frau erworben worden. Es gibt noch 2 weitere Miteigentümer. Wir habenweder einen Hausverwalter noch Hausordnungsrichtlinien.Da...

ANTWORT: 1. Baut wie bei Ihnen ein Miteigentümer illegal auf Gemeinschaftseigentum, so hat jeder andere Miteigentümer einen gesetzlichen Anspruch auf Beseitigung und Unterlassung. Dieser Anspruch folg ...weiter lesen

Bußgeldverfahrens-Anhörung wegen Geschwindigkeitsüberschreitung | Stand: 01.11.2012

FRAGE: 27km Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschl. Ortschaften (87km statt 60km)Ich hatte den Blitz zwar wahrgenommen, jedoch meinte ich, mich noch im Bereich einer 80 kmh Beschränkun...

ANTWORT: Sie schildern eine Ihnen vorgeworfene Geschwindigkeitsüberschreitung, für welche Sie offensichtlich bereits einen Anhörungsbogen erhalten haben. Dazu bitte in der Zukunft keine weitere ...weiter lesen

Eingeschränktes Halteverbot - Bußgeld über 40 Euro erhalten | Stand: 10.10.2012

FRAGE: Erlaubt das Verkehrszeichen 286 StVO (im nichtgeschäftsmäßigen Lieferverkehr) das Halten zum Beladen, wenn die Ware erst im nahegelegenen Warenhaus (fünf Minuten Entfernung) nach vorherige...

ANTWORT: Das Zeichen 286 bedeutet eingeschränktes Halteverbot. Ein Halten ist nur zum Be- und Entladen mit den dazugehörigen Nebentätigkeiten gestattet. Es gilt zunächst der Grundsatz: Wer länge ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Detlef Vollmari   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.735 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Einfahrt | Einfahrten | Erstberatung | Führerschein Europäischer Gerichtshof | Kfz Versicherung Kündigung | Kreisverkehr | Rote Ampel | Straßenschild | Verkehrsregeln | Verkehrsverstöße | Verkehrszeichen | Wunschkennzeichen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen