Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Urteile zum VW-Skandal: Käufer haben Recht bekommen

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Nicole Nickisch
Stand: 20.09.2016

Das Landgericht Krefeld hat in seinen beiden aktuellen Entscheidungen (Az. 2O 72/16) und (Az. 2O 83/16) zwei Käufern der von dem sogenannten Abgasskandal betroffenen Pkw Recht gegeben und ihnen den Rücktritt vom Kaufvertrag zugebilligt.

Die Käufer können vom Kaufvertrag zurücktreten und die betroffenen Fahrzeugen an den Händler zurückgegeben. Die Käufer erhalten den Kaufpreis zurück, allerdings wird davon natürlich die Nutzungsentschädigung für die Zeit abgezogen, in der die Fahrzeuge von ihnen gefahren wurden.

In diesen beiden Fällen hatten allerdings die Käufer den Rücktritt vom Vertrag bereits schon erklärt, noch bevor VW die Nachbesserung in Absprache mit dem Kraftfahrzeugbundesamt konkret angeboten hatte, bzw. dieses den Rückruf der Fahrzeuge am 15.10.2015 angeordnet hatte. Das heißt es liegen hier wieder zwei sehr spezielle Einzelfallentscheidungen vor, die nicht ohne weiteres auf andere Fälle zu übertragen sind.

Die Richter am Landgericht Krefeld argumentierten hier u. a., dass zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht ersichtlich war, wann und wie die Nachbesserung erfolgen wird und insbesondere, ob diese auch erfolgreich sein würde, bzw. das Kraftfahrzeugbundesamt den Rückruf und die geänderte Software zur Motorsteuersteuerung überhaupt genehmigen würde.

Allerdings argumentierten die Richter hier weiter, dass sie den Mangel an sich für erheblich halten würden, trotz der doch geringen Kosten für die Nachbesserung in Relation zum Kaufpreis. Diese Auffassung des Landgerichtes Krefeld ist aber unter Vorbehalt zu betrachten, denn inzwischen läuft die Nachbesserung erfolgreich, die nachgebesserten Pkw haben eben keine schlechteren Werte, also keinen höheren Verbrauch und keine niedrige Leistung.

Die Beseitigungen der unzulässigen Abschalteinrichtung sind auch nach Ansicht der ADAC-Juristen als erfolgreich zu betrachten. Die Entscheidungen aus Krefeld dürften deshalb keinesfalls ohne weiteres auf andere Fälle übertragbar sein. Es bleibt dabei, dass jeder konkrete Einzelfall genau geprüft werden muss.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-523
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Nicole Nickisch   |Hier klicken






Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Pferderecht

Haftung einer Kfz-Werkstatt für Motorschaden kurz nach der Inspektion
| Stand: 05.12.2016

Gibt jemand seinen Pkw wegen einer Inspektion zu einer Kfz-Werkstatt, so stellt sich die Frage, ob der Kfz-Mechaniker der Autowerkstatt verpflichtet ist, den Kunden von sich aus auf einen demnächst erforderlichen Zahnriemenwechsel ...weiter lesen

Der Kauf eines Fohlen oder Jungpferdes
| Stand: 13.09.2016

Bei Kaufabschlüssen von Fohlen und Jungpferden ist zu beachten, dass Fohlen und Jungpferde in der Regel noch über einen längeren Zeitraum beim Aufzüchter und Verkäufer verbleiben. Gerade bei Fohlen ...weiter lesen

Gewährleistungsrecht beim Pferdekauf
| Stand: 12.05.2016

Bei dem Kauf eines Tieres, so auch eines Pferdes gilt grundsätzlich das Gewährleistungsrecht. Der Verkäufer haftet dem Käufer gegenüber für ihn zu vertretende Mängel. In diesem Zusammenhang ...weiter lesen

Sachmängelhaftung beim Pferdekauf
| Stand: 27.01.2014

Die Sachmängelhaftung beim Pferdekauf richtet sich nach den Vorschriften, die für den Kauf von allen beweglichen Sachen angewendet werden. Grundsätzlich haftet der Verkäufer für die Mangelfreiheit ...weiter lesen

Pferdekaufrecht: Was beim Kauf eines Pferdes zu beachten ist
| Stand: 27.12.2012

Bis 2002 war für den Pferdekauf noch die "Kaiserliche Verordnung betreffend die Hauptmängel und Gewährsfristen beim Viehhandel" aus dem Jahr 1899 gültig. Damals haftete ein Verkäufer nur für ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-523
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Nicole Nickisch   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.606 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

   | Stand: 09.01.2017
Trotz leicht fader Begrüßung ein starkes Gespräch welches mir zum Thema Mietrecht mehr Sicherheit gegeben hat. Ich hoffe auf Erfolg. Vielen Dank.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-523
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Pferderecht | Familienrecht | Zivilrecht | Rentenrecht | Gesetzliche Gewährleistung | Gewährleistung | Kauf | Kaufvertrag Pferd | Mangel | Pferdeeinstellungsvertrag | Pferdehaltung | Pferdekauf | Recht | Rechtsprechung | Schadensersatz | Verkauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-523
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen