Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Abofalle von zentralem Gewerberegister

Stand: 07.04.2016

Auch in diesen Tagen erreichen wieder viele Unternehmer ein zweiseitiges Schreiben, das als Absender "Zentrales Gewerberegister Umsatzsteuer-ID-Nr.de" erkennen lassen und auf den ersten Blick wie ein behördliches Schriftstück aussieht - zumal es auf typischem Recyclingpapier gedruckt ist. Während links oben ein doppelköpfiger Adler prangt, steht in der rechten oberen Ecke "Zentrales Gewerberegister zur Eintragung und Veröffentlichung ink. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer". Weiter prangt dort fett gedruckt das Wort "Erinnerung!".

Tatsächlich handelt es sich jedoch mitnichten um ein offizielles behördliches Mahnungsschreiben, sondern schlicht um einen Betrugsversuch. Im Weiteren wird sodann mitgeteilt, dass mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 sowie dem Steueränderungsgesetz 2013 die Bundesregierung die Gesetze zur umsatzsteuerrechtlichen Rechnungsstellung und den Pflichtangaben auf Rechnungen dem EU-Recht angepasst und neu gefasst hat. Daraufhin wird über Vorschriften betreffend Rechnungsstellung belehrt und schließlich unter Fristsetzung (fett gedruckt) aufgefordert, dieses Schreiben per Post bzw. per Telefax an die DR-Verwaltung AG in Bonn zurückzusenden, um eine Veröffentlichung der eigenen Umsatzsteueridentifikationsnummer mit den entsprechenden Daten zu ermöglichen.

Inhalt und Aufmachung dieses Schreibens sollen suggerieren, die Übermittlung der Daten sei eine Pflicht, der Unternehmer umgehend nachkommen müssen. Tatsächlich wird mit Unterschriftsleistung sowie Eintragung in ein entsprechendes Register ein Abonnement ausgelöst und die Zahlung eines Betrages in Höhe von jährlich 398,88 Euro zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von verlangt. Diese Verpflichtung verbirgt sich allerdings im sog. Kleingedruckten im Text. Wer also ein solches Schreiben erhält, tut gut daran, auf keinen Fall vorschnell zu unterschreiben sondern es sofort zu entsorgen. Sollte doch vorschnell eine Unterschrift erfolgt sein, sollten Sie umgehend den Vertrag anfechten und ggf. juristische Hilfe in Anspruch nehmen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Abfindungsberechnung | Abfindungserklärung | Abfindungsformel | Auseinandersetzungsbilanz | Betriebsauflösung | Firmenauflösung | Firmenschließung | Gewerbeabmeldung | Gewerbeordnung | Gewerbezentralregister | Realteilung | Geschäftsaufgabe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen