Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fristen der Nebenkostenabrechnung

Stand: 30.11.2015

Abrechnungsfrist für den Vermieter

  • muss bei mntl. Vorauszahlung der Nebenkosten jährlich geschehen (§ 556 Abs. 3 Satz 1 BGB)
  • spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums (§ 556 Abs. 3 Satz 2 BGB)

Abrechnungszeitraum

  • darf max. 12 Monate lang sein (§ 556 Abs. 3 Satz 1 BGB)
  • muss nicht Kalenderjahr entsprechen
  • kürzerer Zeitraum möglich
  • bei längerem Zeitraum kann der Mieter die Nachzahlung verweigern, bis eine korrekte Abrechnung vorliegt

Widerspruchsfrist für den Mieter

  • Einwände bei Betriebskosten spätestens bis zwölf Monate nach Zugang der Abrechnung  (§ 556 Abs. 3 Satz 5 BGB)

Zahlungsfristen für Mieter und Vermieter

  • innerhalb 30 Tagen müssen offene Forderungen (egal ob Nach- oder Rückzahlungen) beglichen werden (§ 286 Abs. 3 BGB)
Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebskosten

Auskunftspflicht gegenüber dem Vermieter nach Scheidung | Stand: 05.02.2016

FRAGE: Es geht um Kürzungen von Betriebskosten, die ich streitig klären lassen werde. Die geschiedene Ehefrau steht noch im Mietvertrag, also sind wir Gsamtschuldner. Hier geht es jedoch darum, inwiewei...

ANTWORT: Es ist richtig, dass Sie mit Ihrer geschiedenen Ehefrau Ihrem Vermieter gegenüber Gesamtschuldner sind.Ein Auskunftsrecht in Bezug auf die Herausgabe der persönlichen Daten des Gesamtschuldner ...weiter lesen

Mieter zahlen nur vertraglich festgelegte Betriebskosten | Stand: 18.03.2015

FRAGE: Ich vermiete 2 kleine Wohnungen und wohne selbst mit im Haus. Gibt es hierbei andere Verordnungen z.B. was Hausreinigung u. Gartenpflege anbelangt? Ist dies alles meine Sache und die Mieter sind dazu nich...

ANTWORT: An Nebenkosten kann nur umgelegt werden, was gesetzlich zugelassen und vereinbart oder bei preisgebundenem Wohnraum einseitig bestimmt ist. Dabei ist der Umfang des gesetzlich Zulässigen nach de ...weiter lesen

Betriebskosten werden immer von den Mietern übernommen | Stand: 24.09.2014

FRAGE: Im unserem Haus gibt es ca. 20 Wohnparteien (etwa zu Hälfte Mieter, Rest Wohnungseigentümer). Das Aufstellen von Waschmaschinen in den Wohnungen ist erlaubt, im Keller stehen zwei Waschmaschine...

ANTWORT: Mit den Gemeinschaftsanlagen in einer Wohnanlage ist es so ein bisschen wie: Mitgefangen, mitgehangen. D. h., Sie können die Einrichtungen ja nach Belieben nutzen, deshalb müssen Sie es in Kau ...weiter lesen

Betriebskostenübernahme durch Mieter | Stand: 30.09.2014

FRAGE: Ich habe in einem Haus mehrere kleine Wohnungen vermietet.Bei den neueren Mietverträgen habe ich auf der Basis Kaltmiete+ eine Pauschale von 30€ monatl. für nichtverbrauchsabhängig...

ANTWORT: Generell gilt: Die Übernahme der Betriebskosten durch den Mieter ist vom Gesetzgeber nicht vorgesehen, damit Betriebskosten auf den Mieter umgelegt werden können, muss eine gültige Vereinbarun ...weiter lesen

Vermieter befürchtet Rattenbefall | Stand: 07.09.2014

FRAGE: Ich bin Vermieter und habe folgenden Fall:Die Mieter einer Studenten-Wohngemeinschaft beklagen seit dem 30.08.2014 ein lautes Krabbeln in der Decke und in den Wänden der Mietwohnung und sind der Meinun...

ANTWORT: Die Mieter haben sich dahingehend geäußert, dass sie Rattenbefall befürchten und Sie haben daraufhin Gift ausgebracht und Fallen aufgestellt. Ratten stellen nach dem Infektionsschutzgeset ...weiter lesen

Erben zahlen Betriebskosten für geerbtes Haus | Stand: 04.09.2014

FRAGE: Die Mutter vererbt nach Ihrem Tod ein Zweifamilien Hausan Ihre beiden Kinder. In der unteren Wohnung wohnte die Mutter ,in der oberenWohnung die Tochter die auch die Mutter bis zum Tod betreute. Der Sohnwohn...

ANTWORT: Beide Erben müssen sich grundsätzlich an den Betriebskosten für das Haus zu gleichen Teilen beteiligen, denn sie bilden eine Erbengemeinschaft, die zu gleichen Teilen an dem Haus beteilig ...weiter lesen

Stornokosten Ferienwohnung | Stand: 07.07.2014

FRAGE: Ich vermiete in München eine Ferienwohnung. Gestern abend (06.07.2014) hat mit eine französische Kundin wegen Krankheit ihres Mannes abgesagt, die bereits im März einen Aufenthalt im Augus...

ANTWORT: Sofern die Ferienwohnung direkt bei Ihnen als Vermieter gebucht wurde, liegt in der Regel eine Gastaufnahme zwischen dem Gastwirt und dem Gast vor. Vertragliche Rechtsgrundlage dieses Verhältnisse ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Beiträge zu Betriebskosten

Ihre Rechte bei der Betriebskostenabrechnung
| Stand: 27.10.2015

I. Abrechnungspflicht In diesem Beitrag wird nur das Wohnraummietrecht (ohne preisfreien oder geförderten Wohnraum) behandelt. Grundsätzlich obliegt es, den Mietparteien eine Vereinbarung über die Betriebskosten ...weiter lesen

Wenn die Wohnfläche von der des Mietvertrags abweicht
| Stand: 02.09.2015

Der Mieter ist kraft Gesetzes von der Miete (teilweise) befreit, wenn die Tauglichkeit der Mietsache zum vertragsgemäßen Gebrauch aufgrund eines nicht unerheblichen Mangels ganz oder teilweise aufgehoben ist. (§ ...weiter lesen

Müssen Mieter den Einbau von Rauchwarnmelder dulden?
| Stand: 31.08.2015

Mittlerweile gibt es in fast allen Bundesländern die sogenannte Rauchmelderpflicht. Die Rauchmelder senden im Falle eines Brandes bzw. im Falle von Rauchentwicklung ein lautes Alarmsignal, das die Bewohner rechtzeitig ...weiter lesen

Betriebskosten - Abrechnungspflicht des Vermieters
| Stand: 29.09.2014

Die Betriebskosten sind seitens des Vermieters gem. § 556 Abs.3 Satz 1 BGB jährlich abzurechnen. Damit ist juristisch lediglich ein Rechenvorgang gemeint, der die Voraussetzung dafür ist, dass der Vermieter ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Mietrecht | Wohnungseigentumsrecht | Betriebsabrechnung | Betriebskostenabrechnung | Betriebskostenerhöhung | Betriebskostenumlageverordnung | Betriebskostenvergleich | Betriebskostenverordnung | Betriebsnebenkosten | BKArten | Gartenpflege | Instandhaltungskosten | Mieter | Nebenkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen