Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Frank Böckhaus
Stand: 25.03.2014

GruppentourAuch in der Gruppe fahren Radler eigenverantwortlich

Veranstalter einer Fahrradtour, die in der Gruppe gefahren wird, haben nicht die Pflicht, den Straßenverkehr auch für einzelne Nachzügler zu sichern. So hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Az. 6 U 80/13).

Ein Schützenverein organisierte eine Fahrradtour, die von Sicherungsposten begleitet wurde. Diese sperrten größere, verkehrsreiche Straßen ab, um der Gruppe ein gefahrloses Überqueren zu ermöglichen. Wegen einer Panne löste sich ein Teilnehmer von der Gruppe, der daraufhin eine Landstraße ohne die Sicherung überqueren musste. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Fahrzeugs und wurde erfasst. Aufgrund schwerer Kopfverletzungen liegt der Fahrradfahrer seitdem im Koma. Seine Prozessvertretung ist der Auffassung, dass der Organisator der Fahrradtour, also der Verein, eine Mitschuld am Unfall trägt, da die Sicherungsposten die Straßensperre aufrechterhalten hätten müssen. Ein Schmerzensgeld in Höhe von 200.000 Euro soll daher angemessen sein.

Das Oberlandesgericht Hamm konnte jedoch keine Pflichtverletzung seitens des Veranstalters erkennen und wies die Klage ab. Die vorgenommenen Sicherheitsvorkehrungen entsprachen den einschlägigen Verkehrsvorschriften. Die Landstraße hätte also nicht auch für jeden einzelnen Radler gesperrt werden müssen. „Als Nachzügler hatte der Teilnehmer damit rechnen müssen, dass die Sicherung nicht extra für ihn aufrechterhalten wird“, erklärt Rechtsanwalt Frank Böckhaus. Vielmehr hätte der Radfahrer selbst die Verkehrsregeln beachten müssen, davon sind die Oberlandesrichter überzeugt. Und die Organisatoren hätten darauf vertrauen können, dass einzeln fahrende Teilnehmer selbstständig die Kreuzungen überqueren. Ihnen könne man daher kein Mitverschulden anlasten.

 

Bild: Oak Park Cycle Club/flickr.com/cc-by-sa

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Frank Böckhaus   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Klage

Anspruch auf Herausgabe von Möbeln nach acht Jahren verjährt | Stand: 08.06.2015

FRAGE: Vor 8 Jahren haben mein Ex (nicht verh.) und ich uns getrennt, er hat an Möbeln mitgenommen was er haben wollte, einige Möbelstücke hat er mir überlassen, da meine im Laufe der Jahr...

ANTWORT: Wenn Sie sich geeinigt haben, ist diese Einigung von Ihnen zu beweisen. Ansonsten gilt der Anschein, dass die Gegenstände, die im Eigentum Ihres Bekannten stehen und durch Sie nicht herausgegebe ...weiter lesen

Haftungsverteilung bei Unfall beim Ausparken | Stand: 03.06.2015

FRAGE: Kraft-Haftpflich-Schaden. Ich bin der Anspruchsteller. Der Schaden an meinem Fahrzeug beläuft sich laut Werkstatt 1480,96 EUR Brutto. Die Versicherung des Gegners hat die Summe auf 491,10 reduziert...

ANTWORT: Die Rechtslage ist in dem von Ihnen geschilderten Fall verzwickt, weil die Rechtsprechung diese Frage nicht einheitlich beurteilt und eine höchstrichterliche Entscheidung bis dato noch nicht ergange ...weiter lesen

Haftungsfrage bei Auflösung einer Limited | Stand: 04.09.2014

FRAGE: Ich habe 2 Anliegen. 1. Ich war bis 07/2013 Director einer Limited. Ich habe das Gewerbe und die Limited zum 31.07.2013 abgemeldet, auch im deutschen Handelsregister. Aktuell fordert ein damaliger Kund...

ANTWORT: Zu 1.)Das Gericht kann nicht auf Ihren Hinweis hin, das Verfahren einfach einstellen. Grundsätzlich ist die Beendigung der Limited nicht das Ende der Haftung für den Geschäftsführe ...weiter lesen

Mailanbieter sperrt Zugang zur E-Mail-Adresse | Stand: 23.07.2014

FRAGE: Mein Mailanbieter hat mir vor einigen Tagen den Zugang zu meinem langjährigen E-Mail-Account "xxxxxxx@xxx.com" unter angaben von dubiosen und von mir nicht nachvollziehbaren Gründen gesperrt...

ANTWORT: Juristisch gesehen gibt es zumindest keine schnellen erfolgsversprechenden Möglichkeiten.Hier käme höchstens eine einstweilige Anordnung, in Form eines Eilantrags in Betracht.Vielleich ...weiter lesen

Meister Bafög abgelehnt | Stand: 04.06.2013

FRAGE: Ich bin 33 Jahre alt, habe eine Ausbildung, 3 Kinder mit 5,7 und 8 Jahren, bin seit 4.2012 allein erziehend, seit 10.2012 studiere ich Frühe Bildung an der PH. Ich bin zu 100% angestellt, fü...

ANTWORT: Sie müssen die Fragen natürlich wahrheitsgemäß beantworten. Dabei sollten Sie aber die gesetzlichen Voraussetzungen berücksichtigen. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzunge ...weiter lesen

Strafe wegen wiederholtem Betrug | Stand: 03.05.2012

FRAGE: Hallo vor einem Jahr ist meine 4-jährige Bewährungsstrafe abgelaufen wegen Betrug. Jetzt habe ich erneut Warenbetrug begangen mit einem Wert von ca. 3000 Euro. Ich bin psychisch sehr krank un...

ANTWORT: Zunächst einmal zum System: Die Strafe wird bei Vorliegen der Voraussetzungen zur Bewährung ausgesetzt. Geregelt ist das in § 56 StGB. Das Gericht setzt danach die Strafe zur Bewährun ...weiter lesen

Kaffeemaschine bestellt und bezahlt - Ware kam nicht an | Stand: 20.02.2012

FRAGE: Habe im Internet bei XXX eine Kaffeemaschine bestellt und 400,00 Euro überwiesen.Da die Kaffemaschine nicht kam, wollte ich mein Geld zurück aber per E-Mail bekam ich keine Rückantwort un...

ANTWORT: Sie sollten einen Rechtsanwalt beauftragen, der den Betreiber der Seite, Herrn XXX nach vorheriger Mahnung auf Rückzahlung der geleisteten 400 € verklagt.Die Klage wird erfolgreich sein. Ob Si ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht
Interessante Beiträge zu Klage

Schadensersatz wegen einer vorzeitig abgebrochenen Ebay-Auktion
| Stand: 06.10.2015

Der Bundesgerichtshof hatte über die Frage zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen der Verkäufer das Gebot eines Interessenten auf der Internetplattform Ebay streichen darf, ohne sich dem Höchstbietenden ...weiter lesen

Verjährung und Schufa-Eintrag
| Stand: 13.08.2015

Verjährung im Zivilrecht bezeichnet einen Zeitablauf, nach dem ein Schuldner berechtigt ist, eine geschuldete Leistung zu verweigern. Die Vorschriften über die Verjährung sind in §§ 194 ff BGB geregelt. ...weiter lesen

Haftung des Anschlussinhabers für Urheberrechtsverletzung über seinen Internetanschluss
| Stand: 26.01.2015

Massenhaft beschäftigen sich die Gerichte mit Abmahnungen wegen Verletzung des Urheberrechts bei Benutzung des Internets. Meistens geht es dabei um die Benutzung von Tauschbörsen. In diesem Zusammenhang wird den ...weiter lesen

Bezeichnung 'Energy & Wodka' ist zulässig
| Stand: 14.10.2014

Die Bezeichnung „Energy & Wodka“ ist erlaubt. Diese Angabe verstößt nicht gegen europäisches Recht (Az. I ZR 167/12, BGH). In dem Rechtsstreit wurde im Ergebnis eine Klage des Schutzverbands ...weiter lesen

Gebetsrufe eines Muezzins in der Türkei sind kein Reisemangel
| Stand: 09.05.2014

Die täglichen Rufe eines Muezzins gehören in der Türkei zur landestypischen Kultur und können daher keinen Reisemangel begründen, den ein Pauschalurlauber geltend machen könnte. Das stellte ...weiter lesen

Zigarette anzünden während Autobahnfahrt ist grob fahrlässig
| Stand: 14.03.2014

Zündet sich ein Autofahrer eine Zigarette an und verursacht daraufhin einen Unfall, kann er wegen grober Fahrlässigkeit seinen Versicherungsschutz verlieren. So hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main entschieden ...weiter lesen

Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
| Stand: 20.01.2014

Hat jemand den Wunsch, Polizist zu werden, stellt aber seine Sympathie zu gewaltbereiten Hooligan-Gruppen öffentlich zur Schau, so ist es rechtens, ihm die Aufnahme in den gehobenen Dienst der Schutzpolizei  zu ...weiter lesen

Fehlgeschlagene Blondierung berechtigt zu Schmerzensgeld
| Stand: 20.12.2013

Kommt es nach einer fehlerhaft durchgeführten Blondierung zu dauerhaftem Haarverlust, kann das die geschädigte Person psychisch so stark belasten, dass ihr ein Schmerzensgeld in Höhe von 18.000 Euro gezahlt ...weiter lesen

Kopplung von Gewinnspiel und Warenabsatz zulässig
| Stand: 10.01.2014

Fernsehwerbung, die ein Gewinnspiel bewirbt bei dem Zuschauer nur mitmachen können, wenn sie das beworbene Produkt gekauft haben, verstößt nicht gegen Vorschriften des geltenden Wettbewerbsrechts. Das hat ...weiter lesen

Europäischer Gerichtshof stärkt Verbrauchergerichtsstand
| Stand: 09.12.2013

Ist eine unternehmerische Tätigkeit auch auf ein anderes europäisches Land ausgerichtet, muss das eingesetzte Mittel, z. B. Internet, beim Abschluss des Vertrags nicht verwendet worden sein, damit der Verbraucher ...weiter lesen

Keine Befreiung vom Sexualkundeunterricht
| Stand: 01.10.2013

Auch Kinder aus strenggläubigen Familien müssen am Sexualkundeunterricht einer Grundschule teilnehmen. Dieser Ansicht ist das Verwaltungsgericht Minden und wies die Klage eines Baptisten ab (Az. 8 K 1623/12). ...weiter lesen

Sturz auf Gehweg - Stadt muss Schadensersatz leisten
| Stand: 13.09.2013

Stürzt ein Fußgänger auf einem rutschigen Gehweg, weil die Stadt ihrer Räum- und Streupflicht nicht nachgekommen ist, kann sie die Schuld nicht dem Fußgänger zuweisen und muss Schadensersatz ...weiter lesen

Gegenschlag mit Bierglaskrug Notwehrmaßnahme?
| Stand: 19.08.2013

Bei einem körperlichen Angriff auf sich oder einen Begleiter ist es erlaubt sich mit dem mildesten Abwehrmittel zu verteidigen, um somit den Angreifer unschädlich zu machen und den Angriff endgültig abzuwehren. ...weiter lesen

Fahrrad auf dem Gehweg parken ist nicht grob fahrlässig
| Stand: 15.07.2013

Es ist grundsätzlich als Gemeingebrauch zulässig, ein Fahrrad auf dem Gehweg abzustellen. Allein dadurch könne man keinen Schadensersatzanspruch ableiten, wenn etwa das Rad umfällt und ein daneben parkendes ...weiter lesen

Eiförmige Schokoküsse sind kein Plagiat
| Stand: 01.07.2013

Die Schokoküsse in Ei-Form des Herstellers Storck verletzten keine Schutzrechte eines Designers, der die Produktform zuvor entwickelte. Das urteilte nun das Landgericht Düsseldorf und wies die Klage einer Werbeagentur ...weiter lesen

BND muss Akten über Adolf Eichmann nicht ungeschwärzt herausgeben
| Stand: 02.07.2013

Auszüge aus Unterlagen des Bundesnachrichtendiensts über den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann unterliegen Geheimhaltungsinteressen der Bundesrepublik. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden (Az. 7 A 15.10). Ein ...weiter lesen

Verantwortlichkeit des Vereins bei Zuschauerausschreitungen
| Stand: 27.05.2013

Grundsätzlich ist der gastgebende Verein für Schäden verantwortlich, die Sportler oder Zuschauer durch Zuschauerausschreitungen erleiden, wenn diese durch Verletzung der dem Verein obliegenden Verkehrssicherungspflichten ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-19
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Frank Böckhaus   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.735 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Abänderungsklage | Auskunftsklage | Belieferungsklage | Berufungsklage | Ehrverletzungsklage | Herausgabeklage | Honorarklage | Leistungsklage | Nebenklage | Privatklage | Sammelklage | Unterlassungsklage | Vorabentscheidung | Vorausklage | Widerklage | Wiederaufnahmeverfahren

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-19
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen