Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ebay-Verkäufer haftet für falsche Angaben

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 17.10.2013

Kaufvertrag
Die Artikelbeschreibung hat ein Armband aus massivem Gold angepriesen - verkauft wurde nur ein vergoldetes Armband

Ebay-Verkäufer können haftbar gemacht werden, wenn die Artikelbeschreibung von dem gelieferten Gegenstand abweicht. Das hat das Landgericht Karlsruhe entschieden und die Klage einer Verkäuferin abgewiesen, die den Kaufpreis für einen falsch beschriebenen Artikel einklagen wollte (Az. 9 S 391/12).

Eine Ebay-Verkäuferin hatte ein Armband in das Auktionshaus eingestellt, das sie als „massives goldenes Armband“ bezeichnete. Außerdem gab sie einen Goldwert von „750er/18 kt“ an. Das Armband wurde für 500 Euro verkauft, allerdings stellte der Käufer dann fest, dass das Armband mit einer Messinglegierung beschichtet und nur die Oberfläche lediglich vergoldet war. Der Käufer wollte daraufhin vom Kaufvertrag zurücktreten, da ihm die Beschreibung ein massives goldenes Armband versprochen hatte, was aber nicht erfüllt wurde. Daher weigerte er sich, den Artikel zu bezahlen. Die Verkäuferin hingegen war der Meinung, dass ein Rücktritt vom Kaufvertrag nicht möglich ist. Sie ging vor Gericht und forderte den Käufer auf, das Armband zu bezahlen.

Der Fall wurde vor dem Amtsgericht Karlsruhe verhandelt und die Klage wurde abgewiesen. Daraufhin legte die Verkäuferin Berufung ein. Aber auch das Landgericht Karlsruhe bestätigte das Urteil der ersten Instanz. Zu Recht habe der Käufer die Zahlung verweigert, da eindeutig ein Sachmangel vorgelegen habe. Die Beschreibung hätte dem Käufer ein Armband aus massivem Gold zugesichert und nicht nur ein vergoldetes Messingarmband. „Hinzu kam, dass das angebotene Armband unter der Kategorie „Edelmetall: Gold“ angeboten wurde. Daher war davon auszugehen, dass es sich Massivgold handeln musste“, erklärt Rechtsanwältin Petra Nieweg. Das Gericht merkte an, dass dem Käufer ein Schaden von etwa 1.560 Euro entstanden ist.

Bildquelle: epsos.de/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beeinträchtigung

Schäden auf einer Küchenplatte durch fehlerhafte Montage | Stand: 20.03.2012

FRAGE: Wir haben im Mai 2007 in Stuttgart eine Küche inkl. Arbeitsplatte bestellt, die im Frühjahr 2008 vollständig geliefert und eingebaut wurde. Streitgegenstand ist jetzt die hochwertige Arbeitsplatt...

ANTWORT: In Ihrem Fall stellt sich vor etwaigen weiteren Ansprüchen zunächst die Frage der Verjährung von Ansprüchen. Handelt es sich bei dem Kauf Ihrer Küche nebst Zubehör und Montag ...weiter lesen

Feststellungsverfahren gegen Versicherer oder Verursacher? | Stand: 15.04.2013

FRAGE: Ein befreundeter Gast verursacht in der Wohnung der Privatwohnung des Gastgebers einen Schaden, Verunreinigung eines Teppichbodens durch Erbrochenes.Die Haftpflichtversicherung des Verursachers schalte...

ANTWORT: Nur bei Versicherungen, die dem PflichtVG unterfallen, besteht ein Anspruch direkt gegen die Versicherung, wie z. B. bei der KFZ-Haftpflichtversicherung. In Ihrem Fall müssten Sie daher den Schädige ...weiter lesen

Abschleppunternehmen - überhöhte Rechnung? | Stand: 24.02.2012

FRAGE: Am 23.12.2011 ist durch Brandstiftung der Carport unseres 6-Familien-Hauses abgebrannt inkl. der dort abgestellten 4 PKWs.Der total ausgebrannte PKW (nur noch Blech übrig) wurde am selben Tag abgeschlepp...

ANTWORT: Rechtlich betrachtet ist das Vorgehen des Abschleppunternehmens korrekt. Es konnte und musste davon ausgehen, dass das wertlose Autowrack nicht einfach entsorgt werden darf, weil es z.B. noch zu Beweiszwecke ...weiter lesen

Haftung des Eigentümers bei Schäden am Nachbarhaus | Stand: 13.01.2011

FRAGE: Als Miteigentümer (Grundstücksgemeinschaft) eines vermieteten Reihenhauses in D. wurde ich ich von den Eigentümern des Nachbarhauses auf einen Wasserschaden (rd. 2qm stark durchfeuchtet...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit dem entstandenen Wasserschaden Stellung: 1.Ist diese Auffassung der XY korrekt? Ja. Denn aus dem Gutachte ...weiter lesen

Chancen beim Vorgehen gegen die Versicherung | Stand: 16.08.2010

FRAGE: Bei einem Umzug wurde meine Wohnzimmercouch (echt Leder, 4 Jahre alt) vom Umzugsunternehmen beschädigt. Hierbei handelt es sich um zwei Kratzer von ca. 10 cm Länge an einer der beiden Armlehnen...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandant,Fragestellung: Welche Möglichkeit habe ich jetzt, gegen die Versicherung vorzugehen und wie sind meine Chancen auf eine höhere Schadenssumme?Zunächst ist festzustellen ...weiter lesen

Wie viel darf der Kunde einbehalten, wenn die Reparaturfirma mangelhaft gearbeitet hat? | Stand: 18.02.2010

FRAGE: Wir sind ein Bauträgerunternehmen und haben einen Kunden, bei dem wir ein Entwässerungsproblem behoben haben. Leider ist die Wand technisch bedingt nicht mehr bündig, sondern weist eine...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, 1. Zunächst stellt sich die Frage, ob überhaupt ein Mangel vorliegt. Dies wäre nur dann der Fall, wenn Sie fehlerhaft gearbeitet hätten und die Wölbung da ...weiter lesen

Versagung der Anbringung einer Parabolantenne bei Verfügbarkeit eines Kabelanschlusses | Stand: 17.01.2010

FRAGE: Mein Freund ist Eigentümer eines 11-Familienhauses in Rheinland-Pfalz, welches im Jahr 1999 fertiggestellt wurde. Zu den Mietern, die erstmalig eine Wohnung bezogen, gehören eine türkischstämmig...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Mit der Entscheidung des VIII. Senats des Bundesgerichtshof (VIII ZR 207/04) wurde die ständige Rechtsprechung dahingehend bestätigt, dass bei der Verfügbarkeit eine ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Beeinträchtigung

Betrugsformen: Eingehungsbetrug und Erfüllungsbetrug
| Stand: 11.01.2016

Einer der häufigsten Delikte in Deutschland ist der Betrug. Der Grundtatbestand ist in § 263 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) beschrieben: "Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil ...weiter lesen

Unfallflucht geht nur vorsätzlich
| Stand: 30.11.2015

Unfallflucht ist oft ein menschliches Versagen. Aber ist es auch immer strafbar? Gemäß §§ 142,15 StGB kann wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort nur bestraft werden, wer vorsätzlich gehandelt ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Bagatellschaden | Beschädigungen | eigenmächtig | Elementarschäden | ideeller Schaden | Konventionalstrafe | Schaden | Schadensereignis | Schadensrecht | Selbsthilferecht | Strafversprechen | verdeckter Schaden | Verlustausgleich | Vertragsstrafe | Wertminderung | Wiedergutmachung | Neu-für-Alt | totalschaden | Verlustgeschäft | Weiterfressender Schaden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen