Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Veranstalter haftet nicht für verunreinigten Badestrand

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Michael Zemann
Stand: 10.09.2013

dreckiger StrandÄrgerlich für Urlauber: Eine Kläranlage statt Badestrand

Ist der Strand im Urlaub von einer Kloake verseucht, so ist das zwar ärgerlich, jedoch kann der Urlauber nicht unbedingt den Reiseveranstalter dafür verantwortlich machen. So hat das Amtsgericht München entschieden und wies die Klage der Geschädigten auf Schadenersatz ab (Az. 132 C 15965/12).

Eine Familie hatte eine dreiwöchige Pauschalreise in die Türkei gebucht. Der Badestrand am Urlaubsort war jedoch mit Fäkalien verschmutzt, da ein nahe gelegenes Kanalisationsrohr defekt war und das Abwasser ungefiltert ins Meer gelangen konnte. Nach dem Urlaub erkrankte die gesamte Familie an Fieber und Durchfall – dafür machten sie den verseuchten Strand verantwortlich. Sie verlangten daher vom Veranstalter eine Reisepreisminderung in Höhe von 60 Prozent der knapp 3.000 Euro teuren Reise. Der Reiseveranstalter aber sah es nicht ein zu zahlen, da er vom verdreckten Strand nichts gewusst habe und für so einen Schaden auch nichts kann.

Dieser Ansicht folgte auch das Amtsgericht München und stellte fest, dass die Klägerin keinen Anspruch auf eine Minderung des Reisepreises oder Schadenersatz hat. Denn diesen Reisemangel könne man nicht dem Reiseunternehmen vorwerfen, dieses hat daher auch dafür nicht geradezustehen. Da auch keinerlei Hinweise dafür vorlagen, dass der Veranstalter vom defekten Kanalisationsrohr Kenntnis hatte, hat das Gericht die Klage abgewiesen.

„So ärgerlich so ein Vorfall für Urlauber auch sein mag, muss er im Einflussbereich des Reiseveranstalters liegen, um einen Reisemangel und somit eine Preisminderung geltend machen zu können“, erklärt der Rechtsanwalt für Reiserecht Michael Zemann und führt aus: „Etwas anderes wäre es etwa, wenn etwa ein Reiseprospekt einen feinen Sandstrand abbildet, vor Ort aber nur Felsen und Kies vorzufinden sind.“

Bild: emaspounder/flickr.com/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-30
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Michael Zemann   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pauschalreise

E-Mail mit Aborechnung | Stand: 08.05.2014

FRAGE: Wie verhalte ich mich zu folgender E-Mail?Sehr geehrter Vertragsnehmer,wir sind sehr erfreut Sie als unseren neuen Kunden zu begrüßen.Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhal...

ANTWORT: Sie haben keinen Vertrag geschlossen, der als Anspruchsgrundlage für eine Zahlungsverpflichtung Ihrerseits herangezogen werden könnte. Die Passagen in der Email bzgl. eines angeblichen Vertrage ...weiter lesen

Vermieter von Ferienwohnung überweist nach Stornierung Miete nicht zurück | Stand: 07.03.2014

FRAGE: Ich habe Ende Februar inb Ostfriesland eine Ferienwohnung für die Zeit von Mitte bis Ende Mai gebucht, den Gesamtbetrag auch sofort überwiesen. Aus dringenden Gründen musste ich die Wohnun...

ANTWORT: Leider können Sie den Vertrag nicht mehr zur Verfügung stellen. Ob Sie den Vertrag stornieren durften, kann nicht festgestellt werden. Auch kann nicht festgestellt werden, ob überhaupt ein ...weiter lesen

Abo für Flirtcafe abgeschlossen | Stand: 20.12.2013

FRAGE: Ich habe 2013 bei "Flirtcafe" ein Probe-Abo für 2,99Euro bestellt, auch überwiesen, ein paar Tage zu spät storniert, aber diese "Seite" nie benutzt."Flirtcafe" war u. ist tel. nicht zu erreichen.Hab...

ANTWORT: Ohne die exakten allgemeinen Geschäftsbedingungen des von Ihnen gewählten Test-Abos zu kennen, sind diese Test-Laufzeiten erfahrungsgemäß so angeboten, dass sie in meist länger ...weiter lesen

Internet Abzocke - Vertrag widerrufen | Stand: 22.10.2013

FRAGE: Ich habe einen Vertrag mit der Firma X geschlossen. Laut den unterschriebenen Vertrag und der AGB könnte dieser jederzeit per E-Mail mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen widerrufen werden....

ANTWORT: Zunächst muss der Widerruf eines Vertrages von einer Kündigung unterschieden werden.Laut den Regelungen über das Fernabsatzgeschäft, unter das auch der hier geschlossene Vertrag fällt ...weiter lesen

Internetflat - 2.300 k/Bit statt versprochener 16.000 k/Bit | Stand: 15.12.2011

FRAGE: Am 10.01.2011 haben wir nach einem Verfügbarkeitscheck eine XXX-Doppelflat mit 16.000 k/Bit bei der Firma XXX abgeschlossen. In einem Schreiben vom 15.03.2011 heißt es: Ab dem 24.03.2011 könne...

ANTWORT: Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um einen klassischen Fall des Wegfalls der Geschäftsgrundlage, gemäß §§ 313 I, III BGB. Dieses gibt ein Rücktrittsrecht vom Vertrag ...weiter lesen

Leasingvertrag - Betrug? | Stand: 03.10.2011

FRAGE: Bei einem Messebesuch wurde mir ein Angebot zum Kauf oder Leasing eines Gerätes für 10 Tage gemacht. Wurde gesagt soll ich unterschreiben es ist unverbindlich.Über Vertrag oder übe...

ANTWORT: Wie Ihrem Sachverhalt zu entnehmen ist, haben Sie auf einer Messe ein Formular unterschrieben, in welchem Sie sich möglicherweise zum Abschluss eines Kauf- und/oder Leasingvertrages verpflichten ...weiter lesen

Dienstvertrag kündigen | Stand: 06.05.2011

FRAGE: Die Firma hat mir im Juli 2010 ein Angebot über einen kostenlosen 3-monatigen Eintrag meiner Firma in ein Portal gemacht.  Eine Kündigung dieses Eintrages innerhalb der kostenlosen Testphas...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, Leider kann ich Ihnen nur wenig Hoffnung machen, vorzeitig aus dem, für Sie nutzlosen, Vertrag herauszukommen.Grundsätzlich ist der Vertrag mit der Werbeagentur zunächs ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Reiserecht
Interessante Beiträge zu Pauschalreise

Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
| Stand: 27.07.2015

In den Vertragsklauseln der Reiseveranstalter finden sich häufig Formulierungen wie „unverbindliche Flugzeiten“ oder „voraussichtlicher Abflug“. Dies führt in der Praxis regelmäßig ...weiter lesen

Zu spät gemeldete Reisemängel
| Stand: 06.11.2013

Wer prinzipielle Mängel bei einer knapp zweiwöchigen Pauschalreise zwar sofort bemerkt, aber erst 10 Tage nach seiner Ankunft der Reiseleitung meldet, hat faktisch keinen Anspruch mehr auf einen nachträglichen ...weiter lesen

Reiserücktrittsversicherung bei psychischer Erkrankung
| Stand: 04.07.2013

Eine Reiserücktrittsversicherung kann psychische Erkrankungen wirksam von der Leistung ausschließen. Eine entsprechende Vertragsklausel sei nicht überraschend oder ungewöhnlich, urteilte das Amtsgericht ...weiter lesen

Flugticket-Portal muss Zusatzgebühren transparent darstellen
| Stand: 25.06.2013

Wirbt ein Reisevermittler mit günstigen Preisen, darf dem Endpreis im letzten Schritt der Buchung nicht noch eine zusätzliche Gebühr hinzuaddiert werden. Außerdem dürfen auch Zusatzoptionen, welche ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-30
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Michael Zemann   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-30
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Reiserecht | Erbrecht | Reiserecht | Vereinsrecht | Auslandsreise | Ferienwohnrecht | Hotelstornierung | Reisemangel | Reiserücktritt | Reiserücktrittsgründe | Reiserücktrittsrecht | Reisestornierung | Reisevertrag | Reisevollmacht | Reisezeit | Stornierung | Stornofristen | Stornokosten | Hotelbuchung | Fluggesellschaft

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-30
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen