Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Abstellen von Kinderwagen in Hausflur erlaubt

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Wolfgang Surhoff
Stand: 22.07.2013

Kinderwagen
Das Abstellen vom Kinderwagen im Hausflur wurde den Mietern erlaubt

Hat ein Mieter nur die Möglichkeit einen Kinderwagen auf dem Hausflur abzustellen, muss der Vermieter das auch dulden. Somit hat das Amtsgericht Düsseldorf eine Klausel im Mietvertrag für ungültig erklärt, welche ein Abstellen von Kinderwägen im Flur von Häusern verbietet (Az. 22 C 15963/12).

Der Sachverhalt: Mieter einer Wohnung im vierten Stock stellten ihren Kinderwagen immer im Hausflur ab. Als die Vermieterin das bemerkte, forderte sie die Mieter auf dies zu unterlassen. Sie verwies auf eine Klausel im Mietvertrag, welche besagt, dass keine Kinderwägen auf Gemeinschaftsflächen abzustellen sind. Die Mieter ignorierten die Beschwerde der Vermieterin, woraufhin diese vor Gericht zog. Die Vermieterin argumentierte vor Gericht, dass zum einen die Klausel im Mietvertrag zu befolgen sei und zum anderen die Mieter den Kinderwagen im Abstellraum, welcher sich im Keller befindet, abstellen können. Die Hausbewohner entgegneten, dass es ihnen nicht zumutbar wäre, den Kinderwagen jedes Mal nach unten zu tragen.

Das Gericht hat die Klage der Vermieterin abgewiesen, da kein vertragswidriges Verhalten seitens des der Mieter zu erkennen gewesen ist. Diese haben laut Ansicht der Richter keinen anderen angemessenen Platz für den Kinderwagen zu Verfügung gestellt bekommen. Man könne vom Mieter nicht verlangen, den schweren Kinderwagen jeden Tag vom vierten Stock in den Keller zu tragen. Die Klausel im Mietvertrag erklärten die Richter damit für gesetzeswidrig. „Ein Verbot hätte den Mieter hier nach § 307 Abs. 1 BGB unangemessen benachteiligt“, erklärt Rechtsanwalt Wolfgang Surhoff.

Die Richter stellten außerdem fest, dass ein Abstellen des Kinderwagens im Flur niemanden behindert. Es sei noch genug Platz vorhanden, um ungehindert am Kinderwagen vorbeizukommen, nämlich 70 cm in der Breite.

Bildquelle: bastpless/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Wolfgang Surhoff   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Hausflur

Eigenbedarfskündigung wegen Härtefall nicht möglich? | Stand: 25.03.2014

FRAGE: Am 24.02.2014 habe ich meinem Mieterpaar in meinem selbst bewohntem Eigenheim (Eigentum) die Dachgeschosswohnung fristgerecht zum 31.05.2014wegen Eigenbedarf gekündigt.Den Kündigungs-Widerspruc...

ANTWORT: Zunächst darf ich festhalten, dass Ihre Kündigung auf Eigenbedarf gestützt war, also gemäß § 573 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) erfolgte. Grundsätzlich hätte ...weiter lesen

Wohnung von Mieter betreten | Stand: 11.12.2013

FRAGE: Ich habe einen Mieter, der mit meiner Mietwohnung wenig pfleglich umgeht.Er lüftet falsch, putzt seltenst, vermackelt den Laminat z.B. mit Feuchtigkeitsspuren, führt die üblichen Schönheitsreparature...

ANTWORT: Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass Sie kein Recht haben, die von Ihnen vermietete Wohnung mit einem Schlüssel oder von außen ohne Einwilligung des Mieters zu betreten. Damit würden Si ...weiter lesen

Mitmieterin versperrt weg zu Stellplatz | Stand: 28.11.2013

FRAGE: Aktuell haben wir bzw. schon seit längerem ein Problem mit einem Mitmieter. Meine Freundin hat gemeinsam mit einer Partei zusammen eine Garage (Doppelgarage). Zu dieser führt eine Tür durc...

ANTWORT: Da Ihre Freundin Mieterin ist und der störende Nachbar gleichfalls Mieter in Ihrem Haus ist, sollten Sie sich zunächst an Ihren Vermieter zu wenden. Diese sollten sie in aller Deutlichkeit klarmachen ...weiter lesen

Norm die Beheizung von Treppenhaus vorgibt? | Stand: 18.03.2013

FRAGE: Frage 1: Unser 10-Familienhaus hat ein Erdgeschoss mit Wirtschaftsräumen und darüber 5 Etagen zu je 2 Wohnungen. Der Treppenflur befindet sich in der Mitte des Hauses neben dem Fahrstuhl. I...

ANTWORT: Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem Haus um eine Eigentumswohnungsanlage handelt und Sie Wohnungseigentümer sind. Unter dieser Voraussetzung gilt folgendes: Es gibt über die Beheizung vo ...weiter lesen

Mieterhöhung nach Balkonsanierung möglich? | Stand: 24.06.2012

FRAGE: An unserem Mietaltbau möchte ich an einer Wohnung einen Balkon austauschen. Dieser Balkon ist ca. 60 Jahre alt und mit einer Betonbodenplatte versehen, die mit dem Fußboden der Wohnung vergosse...

ANTWORT: § 554 Abs. 2 BGB sowie § 559 BGB sind völlig selbständige Anspruchsnormen mit eigenständigem Regelungsgehalt. Während § 554 Abs. 2 BGB das "Dürfen" der einseitige ...weiter lesen

Kann gegen das Rauchen der Nachbarn vorgegangen werden? | Stand: 14.08.2010

FRAGE: Meine Mutter hat ein folgendes Problem:Sie wohnt in einer kleinen Wohnung, deren Fenster alle zu einer Seite zeigen. Seit einem halben Jahr wohnen links neben meiner Mutter zwei Herren, von denen mindesten...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Bedauerlicherweise kann ich Ihnen wenig Aussichten vermitteln, erfolgreich gegen das Rauchen der Nachbarn zu opponieren. In der Rechtsprechung ist nahezu einhellig anerkannt, das ...weiter lesen

Darf eine Terrasse in einer Nebenkostenrechnung berücksichtigt werden? | Stand: 04.03.2010

FRAGE: Ich würde gerne meine Nebenkostenrechnung prüfen lassen, die für eine Einzimmerwohnung extrem hoch ist und ich auch schon wieder eine Nachzahlung hatte. Meine Wohnung hat 39,98 m² un...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,in Ihrer Mietbescheinigung ist die Wohnfläche mit 39,95 m² zzgl. 15 m² Terrasse angegeben. Insgesamt ergibt sich eine Fläche von 54,95 m².Nach § 556 ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Beiträge zu Hausflur

Darf ein Kinderwagen im Treppenhaus abgestellt werden?
| Stand: 05.12.2016

Wird eine Wohnung vermietet, so erstreckt sich das Recht des Mieters zur Benutzung der gemieteten Wohnung auch auf das Recht zur Mitbenutzung der Gemeinschaftsflächen oder Gemeinschaftsräume des Hauses. Liegen keine ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Wolfgang Surhoff   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Badezimmer | Einliegerwohnung | Garagenkündigung | Garagennutzung | Garagenpacht | Garagenvermietung | Garagenverträge | Gartenhaus | Keller | Kellerlüftung | Nebenräume | Terrasse | Treppenhaus | Kellerräume

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen