Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachweis von gewerblichem Handel mit Balkanhunden

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 01.07.2013

Gewerbeerlaubnis
Der Handel mit Hunden wurde der Frau untersagt

Hundehalter, welche mehrmals Hunde im Internet zum Kauf anbieten, handeln eindeutig gewerblich und müssen somit auch eine Gewerbeerlaubnis vorweisen. Ohne diese darf ihnen der Hundehandel mit sofortiger Wirkung untersagt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz beschlossen (Az. 2 K 1036/12.KO).

Im vorliegenden Fall stellte das Veterinäramt der Kreisverwaltung Ahrweiler bei einer Überprüfung fest, dass die Hundebesitzerin weitere 14 Hunde neben den eigenen gehalten hat. Das Amt fand zudem heraus, dass die Frau im Juli des Jahres 2010 39 Hunde zu Preisen zwischen 150 Euro und 350 Euro über ein Internet-Portal angeboten hatte. Daraufhin wurde ein Verbot für den Handel mit den Hunden erlassen, wogegen die Frau Widerspruch einlegte. Dieser wurde abgewiesen und die Hundebesitzerin klagte dann vor Gericht. Ihr Argument: Sie habe keine Gewinnerzielungsabsicht gehabt, da sie die eingenommenen Beträge zur Begleichung der Tierarztkosten verwendet hat.

Das Gericht hat die Klage abgewiesen, da die Frau nach der Meinung der Richter eindeutig gewerblichen Handel betrieben hat. „Gerade die Anzahl der Hunde, welche die Hundehalterin Online angeboten hat, spricht für einen gewerblichen Handel“, erklärt Rechtsanwältin Petra Nieweg. Außerdem hat das Gericht festgestellt, dass die verlangten Preise für die Hunde durchaus vergleichbar mit denen von anderen gewerbetreibenden Händlern waren. Somit entkräfteten die Richter die Aussage der Frau, sie habe mit dem Erlös lediglich die Tierarztkosten beglichen. Auch dass sie die Tierarztkosten nicht hinreichend darlegen kann, ging zulasten der Hundehalterin, da sie in diesem Fall die Darlegungs- und Beweispflicht trägt.

Bildquelle: Anders.Bachmann/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gewerbeerlaubnis

Kommt ein Vertrag zustande, wenn der Kunde von zwei Positionen im Angebot nur eine wünscht? | Stand: 16.11.2009

FRAGE: Ich habe ein Angebot abgegeben (kein Vermerk von freibleibend oder unverbindlich) mit 2 Positionen. Der Kunde wünschte nur die 1. Position und meint, somit ist ein Vertrag zustande gekommen, wei...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Die Lösung Ihrer Rechtsfrage ergibt sich aus dem unten zitierten § 150 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Da Sie ein Angebot gemacht haben, welches sic ...weiter lesen

Ist der neue Ehemann der Kindesmutter für ihre Kinder unterhaltspflichtig wenn der leibliche Vater nicht zahlt? | Stand: 16.11.2009

FRAGE: Im August habe ich eine Frau geheiratet, die bis dahin von Hartz IV lebte. In ihrem, jetzt unserem Haushalt leben 3 minderjährige Kinder. Für 2 der Kinder erhielt meine Frau vom Jugendamt Unterhaltsvorschuß...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,unterhaltsrechtlich sind Sie für den Unterhalt der Kinder Ihrer Ehefrau nicht verantwortlich. Die Unterhaltspflicht trifft hier neben der Mutter (Betreuungsunterhalt) allein ...weiter lesen

Unterhalt bei einem Praktikum des Kindes mit 350 Euro | Stand: 16.11.2009

FRAGE: Ich muss für meine 19jährige Tochter Unterhalt bezahlen. Sie macht jetzt ab August ein Praktikum und bekommt 350 Euro dafür. Muss ich jetzt auch weiterhin Unterhalt bezahlen oder kann ic...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,ich danke für Ihren Auftrag und kann Ihnen mitteilen, dass Sie zurzeit gegenüber Ihrer volljährigen Tochter nur bedingt unterhaltspflichtig sind.Grundsätzlic ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Beiträge zu Gewerbeerlaubnis

Tabakwaren an Jugendliche verkauft - Gewerbeerlaubnis Entzug
| Stand: 24.05.2013

Verstoßt ein Gewerbetreibender mehrmals gegen das Jugendschutzrecht, indem er wiederholt Zigaretten an Jugendliche verkauft, kann dem Händler die Gewerbeerlaubnis entzogen werden. Das hat das Verwaltungsgericht ...weiter lesen

Eine Schönheits-Klinik, die keine ist
Nürnberg (D-AH) - Nomen est omen: Ein Arzt darf seine ambulante Praxis nicht einfach als Klinik bezeichnen. Denn dabei erwarten die Patienten eine stationäre Unterbringung für Heilung und Pflege. Und selbst di ...weiter lesen

Weihnachtsmarktbude darf vor Geschäft stehen bleiben
Nürnberg (D-AH) - Zur Weihnachtszeit brauchen Geschäftsinhaber starke Nerven. Sie müssen nicht nur weihnachtliche Klänge und Glühweinduft klaglos erdulden - direkt vor ihren Schaufenstern dürfen au ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Öffentliches Recht | Betriebsführungsvertrag | Gewerbeanmeldung | Gewerbeaufsicht | Gewerbeaufsichtsamt | gewerbliche Nutzung | Handwerksrecht | Schwengelrecht | Vergabeverordnung | Fischereirecht | Gewerbeuntersagung | Paragraph 34a | Bauschutzverordnung | Handwerksordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen