Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Telefon-Umzug bei ortsgebundenem Tarif

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Jetta Kasper
Stand: 12.06.2013

Frage: Wir ziehen aufs Dorf um und wollen unseren Telefonvertrag mitnehmen. Der Anbieter sagt nun, damit hätte er zwar technisch keine Probleme, aber es gäbe dort unseren "ortsgebundenen" Sondertarif nicht, weshalb wir bei ihm einen neuen Vertrag abschließen müssten. Stimmt das?

Antwort: Nein. Zieht ein Telefonkunde um, muss das Kommunikationsunternehmen die Mitnahme des Anschlusses anbieten und auf Wunsch den Vertrag zu den bestehenden Konditionen auch am neuen Ort fortsetzen. Und zwar immer dann, wenn das die technischen Voraussetzungen am neuen Wohnsitz zulassen. Ob Verträge zu den alten Bedingungen in der Zwischenzeit bei einem Neuabschluss in dieser Form eigentlich nicht mehr angeboten werden, ist dabei ohne Belang. Das hat beispielsweise das Amtsgericht Lahr entschieden (Az. 5 C 121/10).

Die Ablehnung der unstreitig am neuen Wohnort zumindest technisch möglichen Fortsetzung des bisherigen Vertrages stellt einen so schwerwiegenden Verstoß gegen die vertraglichen Treuepflichten dar, dass Sie den Vertrag fristlos kündigen und die Zahlungen für den am neuen Ort weiter nicht zur Verfügung stehenden Anschluss einstellen können.

"Als 'normaler' Nutznießer der Dienstleistung müssen Sie jedenfalls nicht damit rechnen, dass der Provider den Vertrag nicht in der neuen Wohnung fortsetzen kann", erklärt Rechtsanwältin Jetta Kasper. Zumal sich die umstrittene "Ortsgebundenheit" laut richterlicher Erkenntnis sowieso nicht auf die Bindung des Vertrages an einen Ort bezieht, sondern im Unterschied zu einem Mobilanschluss nur den terrestrischen Übertragungsweg der Signale zum Festnetzanschluss zum Ausdruck bringt.


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Jetta Kasper   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Telefonvertrag

Fristlose Kündigung durch den Mobilfunkanbieter | Stand: 14.04.2016

FRAGE: Ich erhielt gestern von meinem Mobilfunkanbieter ein außerordentliches Kündigungsschreiben, datiert auf den 11.04.2016.Eine Zweite Mahnung über 54,86 €, datiert auf den 14.03.2016...

ANTWORT: Die rechtlichen Beziehungen zwischen Ihnen und dem Mobilfunkanbieter werden durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Mobilfunklaufzeitverträge (zukünftig AGB) geregelt. Von diesen AG ...weiter lesen

Handyvertrag - Anbieter schaltet Handy nach widerrufener Vertragsänderung ab | Stand: 22.01.2016

FRAGE: Ich wollte meinen Handyvertrag ändern. Mir wurde gesagt, dass ich keine Kosten hätte. Nach Zusendung der Bestätigung konnte ich sehen, dass ich einmalig 50 Euro bezahlen müsste.Daraufhi...

ANTWORT: Sie dürften unter den Umständen jedenfalls ein Kündigungsrecht aus wichtigem Grund nach §§ 626 Abs. 2 BGB, 314 BGB haben. Darüber hinausgehende Rechte sind schwer zu erfassen ...weiter lesen

Wie kündigt man einem Drittanbieter? | Stand: 14.06.2010

FRAGE: Die Firma T. hat mir für die Monate April und Mai 2010 erstmalig für jeweils mehrere Tage 2.99 Euro eines sogenannten Drittanbieters in Rechnung gestellt. Da ich aber in diesem Zeitraum mei...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Grundsätzlich schildern Sie einen Telefonvertrag mit dem Anbieter T abgeschlossen zu haben. Dieser stellt Ihnen die dafür angefallenen Gebühren monatlich in Rechnung ...weiter lesen

Telefonanbieter erbringt seine Leistungen nicht - Welche Möglichkeiten aus Ausgleich bestehen? | Stand: 09.09.2009

FRAGE: Bei einem Telefonanbieter haben wir Telefon und Internet bestellt. Zum Starttermin wurde DSL auch bereitgestellt, unser Telefonanschluß ist jedoch seit dem 17.8.2009 gesperrt. Am Abend des 17.8...

ANTWORT: Aufgrund der durch den Telefonanbieter nicht erbrachten Gegenleistung den Telefonanschluss bereit zu stellen, haben Sie das Recht ein Teil des monatlichen Entgeldes einzubehalten, bis der Vertrag durc ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Jetta Kasper   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.965 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.07.2017
Ich habe mit einer Rechtsanwältin gesprochen, deren Namen ich leider vergessen habe. Ich nutze diesen Service um eine Frage generell zu klären. Letztendlich gilt immer der Individualfall. Aber sich für einen drohenden Rechtsstreit, der in der Regel ja vermieden werden soll, vorzubereiten, ist dies eine für mich ideale Plattform die erste Sondierung vorzunehmen. Mir hat es bislang stets geholfen. Weiter so!

   | Stand: 27.07.2017
Schnelle kompetente Auskunft für ein sicher kleines Problem, aus der Sicht eines Anwaltes, für mich aber sehr wichtig. Danke so sollte es sein!

   | Stand: 25.07.2017
Sehr höflich und kompetent. Auch nicht lange um den heißen Brei geredet, sodass man Unmengen an Kosten hat. Sehr seriös. Kann ich nur weiterempfehlen

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Familienrecht | Strafrecht | Zivilrecht | Handy Vertrag | Handyabrechnung | Handygarantie | Handyrechnung | Kabelanschluss | Telefongeschäfte | Telefonkauf | Telefonrechnung | Telefonrecht | Telefonverkauf | Telekommunikationsrecht | Mobilfunkvertrag | Telefonkosten | telefonischer Vertrag | Telefonabzocke | TelDaFax

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen