Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Das - Behindertentestament -

Stand: 10.06.2013

Ein behindertes Kind bedarf oft lebenslanger Fürsorge, zunächst durch die Eltern und im erwachsenen Alter häufig durch den Staat in Form von Sozialleistungen. Der Grundsatz der Nachrangigkeit von öffentlicher Hilfe bedeutet, dass Hilfeempfänger prinzipiell eigenes Vermögen einzusetzen haben, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. So auch ein behinderter Mensch. Dies kann dazu führen, dass ererbtes Vermögen aufgezehrt wird oder der Sozialhilfeträger im Wege des Regresses auf solches Vermögen zugreift. Um Familienvermögen zu schützen, wird daher ein sog. Behindertentestament empfohlen. Die letztwilligen Verfügungen werden so gestaltet, dass Sozialhilfeträger nicht auf einen Erbteil oder einen Pflichtteil zugreifen kann.

Ein solches Testament ist nicht sittenwidrig: „Nach der inzwischen gefestigten Senatsrechtsprechung zum sog. Behindertentestament sind Verfügungen von Todes wegen, in denen Eltern eines behinderten Kindes die Nachlassverteilung durch eine kombinierte Anordnung von Vor- und Nacherbschaft sowie einer - mit konkreten Verwaltungsanweisungen versehenen - Dauertestamentsvollstreckung so gestalten, dass das Kind zwar Vorteile aus dem Nachlassvermögen erhält, der Sozialhilfeträger auf dieses jedoch nicht zugreifen kann, grundsätzlich nicht sittenwidrig, sondern Ausdruck der sittlich anzuerkennenden Sorge für das Wohl des Kindes über den Tod der Eltern hinaus", vgl. BGH Urteil vom 19.01.2011, AZ IV ZR 7/10.

Auch der Pflichtteilsverzicht des behinderten Kindes ist wirksam, a. a. O. Der BGH begründet dies damit, dass die Beurteilung eines Pflichtteilsverzichtes als sittenwidrig, eine Einschränkung der Privatautonomie bedeuten würde, die nicht gerechtfertigt ist.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Behindertentestament

Erbschaft zugunsten der Enkel | Stand: 22.06.2016

FRAGE: Wir haben nur eine Tochter, aber vier Enkel. Wir haben unsere Tochter immer finanziell unterstützt, trotz all ihrer Lügen und Dummheiten. Nun hat sie auch noch die Versicherungen der beiden älteste...

ANTWORT: Ich darf darauf verweisen, dass grundsätzlich gesetzliche Erbfolge gelten würde, was bedeutet, dass ihre Tochter Alleinerbin wäre und zwar zu 100 % nach ihrem Ableben.Ich gehe davon aus ...weiter lesen

Bei zwei widersprüchlichen Testamenten zählt das neuere | Stand: 01.07.2015

FRAGE: Es liegt ein handgeschriebenes (mit Datum) Testament meiner Tante vor. Dem Testament zufolge soll das gesamte Vermögen an meine Mutter, ihrer Schwester, gehen, da meine Mutter sich in den letzte...

ANTWORT: Grundsätzlich gilt das neuere Testament. Dieser Grundsatz gilt auch gegenüber dem vor dem Rechtsanwalt (Notar) errichteten Testament. Das bedeutet, dass das neue Testament auch dem ältere ...weiter lesen

Berechnung des Ausgleichs in Erbschaftsangelegenheit | Stand: 23.04.2014

FRAGE: Die Erblasserin setzt Sohn und Tochter zu gleichen Teilen als Erben ein. Sie verfügt im Testament, dass eine 1984/85 erbrachte Schenkung über DM 40000,00 an den Sohn durch diesen auszugleiche...

ANTWORT: Im Ergebnis wird der Inflationsausgleich auf die Summe der Zuwendung aufgeschlagen. Der Inflationsausgleich wird durch Multiplikation bzw. Division mit den entsprechenden Koeffizienten aus dem Lebenshaltungsinde ...weiter lesen

Formnichtigkeit von zweitem Testament? | Stand: 16.01.2013

FRAGE: Am 1.1.13 ist eine mir sehr nahestehende PErson (90 Jahre) gestorben. Wir sind nicht verwandt od. ähnliches. Sie hat ein Testament gemacht, in dem ich, meine Schwester und ein Nichte zu ihren Alleinerbe...

ANTWORT: Die Chancen, dass der letzte Wille der Verstorbenen respektiert wird sind nicht ganz aussichtslos. Im Einzelnen:Das zweite Testament ist zweifelsohne formnichtig. Es ist auch kein Nottestament, denn di ...weiter lesen

Pflichtteilsansprüche bei Erbfällen hinsichtlich der Mutter und des Vaters | Stand: 05.11.2010

FRAGE: Mein Vater starb vor ca. 10 Jahren. Einen Pflichtteil bekam ich nicht. Meine Mutter zeigte mir ein Testament worin stand, dass, wenn ich meinen Pflichteil fordere, werde ich bei ihrem Tod auch nur de...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Sie haben sowohl hinsichtlich des Erbfalls Ihres Vaters wie auch hinsichtlich des Erbfalls Ihrer Mutter einen Pflichtteilsanspruch:" Ist ein Abkömmling des Erblassers durch Verfügun ...weiter lesen

Kann eine Generalvollmacht zurückgenommen werden? | Stand: 18.03.2010

FRAGE: Mein Lebenspartner (verwitwet, 2 Söhne) wohnt bei mir in meinem Haus und möchte mir eine Generalvollmacht über den Tod hinaus erteilen, um im Ernstfall für ihn tätig werden z...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,1. Sie fragen zunächst, ob Sie die Ihnen erteilte Generalvollmacht an einen der Erben "zurückgeben" können; hierzu folgendes:Die von Ihrem Lebenspartner erteilte Generalvollmach ...weiter lesen

Welche Voraussetzungen muss ein wirksames Testament erfüllen? | Stand: 05.03.2010

FRAGE: Handschriftliches Testament mit folgendem Inhalt:Mein Besitz soll nicht an S. gehen. W. soll Immobilie bekommen. Dezember, den 22.12.2007.Das Nachlassgericht führt im wesentlichen aus, daß dies...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,1. Sie fragen zunächst, ob ein wirksames Testament vorliegt, wenn es an einer Erbeinsetzung fehlen sollte; hierzu folgendes:Ja, das ist der Fall; ein Testament kann relativ fre ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Erbrecht / Erb- und Steuerrecht
Interessante Beiträge zu Behindertentestament

Tücken bei der Vollstreckung des Behindertentestaments
| Stand: 24.11.2014

Das Behindertentestament ist im deutschen Erbrecht ein feststehender Begriff, der testamentarische Regelungen betrifft, die von den Erblassern gewählt werden, um einen behinderten Angehörigen abzusichern. Diesem ...weiter lesen

Form und Sinn der Anordnung einer Testamentsvollstreckung
| Stand: 01.09.2014

Eine Testamentsvollstreckung setzt immer eine entsprechende testamentarische Verfügung voraus. Auf andere Weise kann ein Testamentsvollstrecker nicht bestellt werden. Formell bestehen an das Testament betr. die Anordnung ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.735 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Alleintestament | Berliner Testament | Ehegattentestament | Ehepartnertestament | Erbeinsetzung | gemeinschaftliches Testament | Letzter Wille | Letztwillige Verfügung | Nottestament | Privattestament | Testament | testamentsfähig | Testierfähigkeit | Vorsorgetestament | Anerkennung Nottestament

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen