Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Windkraftanlage: Betreiber zu Lärmmessung verpflichtet

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 22.05.2013

Immissionsschutz
Windkraftanlagen können bei starkem Wind sehr laut werden

Der Betreiber einer Windkraftanlage in Siegen-Breitenbach muss für die Kosten einer Lärmmessung aufkommen, welche darlegen soll, ob die Lärmgrenzwerte beachtet werden. Das hat das Verwaltungsgericht Arnsberg entschieden (Az. 7 K 801/12).

Im konkreten Fall reichten Einwohner bei der Kreisverwaltung immer wieder Beschwerde ein, dass die betriebene Windkraftanlage zu laut sei. Daraufhin kontaktierte die Kreisverwaltung den Betreiber der Windkraftanlage und forderte diesen auf, eine Lärmmessung auf eigene Kosten durchführen zu lassen. Die Messung soll dabei von einer behördlich geprüften Messleitstelle durchgeführt werden. Dagegen klagte der Betreiber der Windkraftanlage, da die Anlage die maximal erlaubten Geräuschpegelwerte auf keinen Fall überschreite und diese sich auch nicht schädlich auf die Umwelt auswirke. Dies sei aus Immissionsmessungen aus den Jahren 2002 und 2003 ersichtlich.

Die Richter haben die Klage des Betreibers abgewiesen, da die Kreisverwaltung eine Messung auch ohne ersichtliche Hinweise auf negative Umwelteinwirkungen durchführen lassen könne. Die vor etwa zehn Jahren durchgeführten Immissionsmessungen seien wenig aussagekräftig, da diese bei „leichtem Wind“, auf einer Höhe von 2 Metern erfolgt sind und somit auch nicht das aktuelle Immissionsverhalten aufgezeichnet hätten. „Die zuständige Behörde hat hier das Recht, den Betreiber der Windkraftanlage dazu aufzufordern, eine aktuelle Immissionsmessung durchführen zu lassen. Damit stellt die Behörde sicher, dass der Betreiber seinen Pflichten nachkommt“, so Rechtsanwältin Petra Nieweg. Auch wenn eine Messung durch bestimmte Umstände kompliziert und teuer sei, könne sie dem Betreiber zugemutet werden.

Bildquelle: Peter Heilmann/flickr/cc-by

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Lohntarif

Maßgebliche Regelungen zur Pflichtteilsergänzung | Stand: 11.12.2009

FRAGE: Erbfall eingetreten vor 3 Monaten:Erbe gerundet 30000 Euro. Testamentarisch Erbin Tochter A. Pflichtteil 1/6 an Tochter BPflichtteil 1/12 an Enkel der verstorbenen Tochter C und Pflichtteil 1/12 an Enkeli...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Maßgeblich sind die Vorschriften über die Pflichtteilsergänzung, insbesondere §§ 2325 BGB und 2329 BGB, die wie folgt lauten:§ 2325Pflichtteilsergänzungsanspruc ...weiter lesen

Zusendung von scheinbar kostenlosen Medienträgern - Abzocke ahnungsloser Internetbenutzer | Stand: 11.12.2009

FRAGE: Ich habe auf einer Internetseite einen "kostenlosen Medienträger" (Film)bestellt für 1,50 € Porto als Überweisung bezahlt. Die CD-ROM verbindet michmit einer Internetseite und verlangt...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Bei der Firma, der Sie offensichtlich ins Netz gegangen sind, handelt es sich um eine der vielen Firmen, die überwiegend in der Internet-Abzock-Szene tätig sind und meh ...weiter lesen

Urlaubsabgeltung bei ALG 2 Bezug | Stand: 11.12.2009

FRAGE: Als ab 01.11.09 Bezieher von Arbeitslosengeld II zum bereits nach Kündigung ab 1.7.09 bewilligten ALG I zur Aufstockung ist nun über Gerichtsentscheid eine Urlaubsabgeltung für 10 Tage incl...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Der Anspruch auf Urlaubsabgeltung ist zunächst eine Frage des ALG-I-Bezuges. Gemäß § 143 SGB III tritt ein Ruhenstatbestand während der Zeit ein, fü ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Lohntarif

Das Mediationsverfahren - alternative Konfliktlösung
| Stand: 21.05.2013

Die Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Konflikt-/Streitlösung. Die Konfliktbeteiligten sind dabei immer die "Herren" des Verfahrens. Sie erarbeiten im Verfahren gemeinsam und eigenverantwortlich ...weiter lesen

Verbraucherschutzministerin fordert Demoversion-Pflicht für Apps
| Stand: 21.05.2013

Nicht immer gibt es eine Demoversion der Apps für Smartphones, sodass meist „die Katze im Sack“ gekauft werden muss. Auch wenn es sich bei der herunterladbaren Handy-Software meist nur um kleinere Beträge ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.815 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Tarifrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Baumindestlohn | Leistungslohn | Lohnanspruch | Lohnansprüche | Lohneinbußen | Lohnforderung | Lohnnachforderung | Lohnrecht | Lohnrückzahlung | Lohntarifvertrag | Lohnteilung | Lohnvorenthalt | Lohnzuschlag | Niedriglohnsektor | Stücklohn

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen