Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ebay-Auktion vorzeitig beenden - gültiger Kaufvertrag?

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld
Stand: 02.05.2013

Kaufvertrag
Ein Blick auf die Ebay-Hilfe hätte dem Verkäufer Ärger erspart

Wenn Verkäufer eine Ebay-Auktion vorzeitig beenden, um das angebotene Produkt außerhalb der Verkaufsplattform zu verkaufen, so sind sie verpflichtet, dem Höchstbietenden das angebotene Produkt zu verkaufen oder Schadenersatz zu leisten. Zumindest dann, wenn kein triftiger Grund für den vorzeitigen Abbruch der Auktion vorhanden ist. Das hat das Landgericht Detmold entschieden (Az. 10 S 163/11).

Der Verkäufer bot auf Ebay einen Wohnwagen zur Versteigerung an. Bereits nach einem Tag brach er die Auktion ab, weil er außerhalb von Ebay einen Käufer für den Wohnwagen gefunden hatte. Bevor der Verkäufer das Angebot beendete, wurde bereits auf den Artikel geboten und der Preis stand bei 56 Euro. Auf diesen Preis bestand der Höchstbietende auch und beharrte auf einen gültigen Kaufvertrag, welcher zustande gekommen sei. Der Verkäufer konnte und wollte ihm den Wohnwagen aber nicht verkaufen, da er diesen bereits verkauft hatte. Der Höchstbietende ging daraufhin vor Gericht.

Dieses urteilte zugunsten des Bieters, denn es sei ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen. Setze man ein Produkt auf eine Auktionsplattform, so stelle dies ein verbindliches Angebot dar. Kann der Kaufvertrag nach Auktionsabbruch nicht erfüllt werden, muss der Verkäufer Schadenersatz leisten. „Es gibt zwar auch Ausnahmegründe, bei denen Verkäufer ein Angebot vorzeitig beenden können, ohne dass ein gültiger Kaufvertrag zustande kommt, allerdings lag hier kein solcher vor. Hier war es eindeutig das wirtschaftliche Interesse, welches den Verkäufer dazu verleitete, die Auktion vorzeitig zu beenden“, so Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld. Aus den Ebay-AGB und der Hilfeseite kann man entnehmen, dass nur ein beschädigter oder abhandengekommener Artikel einen vorzeitigen Auktionsabbruch rechtfertigen kann.

Der Verkäufer war der Meinung, dass der niedrige Auktionspreis ihn stark benachteilige. Der Richter teilte diese Auffassung nicht, denn laut diesem hätte er selber Schuld am niedrigen Preis des angebotenen Wohnwagens. Hätte er die Auktion nicht vorzeitig abgebrochen, so wäre ein deutlich höherer Verkaufspreis zustande gekommen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-545
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken





Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Versteigerung

Rückwirkende Zahlungsaufforderung wegen geändertem Einheitswert | Stand: 29.04.2015

FRAGE: Letzte Woche bekam ich einen Änderungsbescheid über die Grundbesitzabgaben. Wir sollen im Mai eine Sonderzahlung von 1163 € leisten und im August und November eine um 70 € erhöht...

ANTWORT: Zunächst einmal muss streng unterschieden werden zwischen Grundlagebescheid und Folgebescheid.Der Grundlagenbescheid als die ursprüngliche Änderung des Einheitswerts ist ein gesonderte ...weiter lesen

Stiller Teilhaber werden | Stand: 24.09.2014

FRAGE: Vorgeschichte: Ich habe eine Geschäftsidee, in der man sicherlich temporär gut Geld verdienen kann. Ich habe bereits einen Prototypen erstellt und habe bereits bei einer externen Produktionsfirm...

ANTWORT: Hier haben Sie schon die stille Teilhaberschaft oder die atypische stille Teilhaberschaft angesprochen. Es gibt darüber hinaus auch noch weitere Möglichkeiten. Es kommt nun darauf an, dass Si ...weiter lesen

Kann Gläubiger mehr als 10 Prozent Sicherheitsleistung verlangen? | Stand: 24.03.2014

FRAGE: Mein Vater hat 1996 eine Immobilie erworben. In diesem Zusammenhangwurde eine Grundschuldbestellung vorgenommen. In 2004 hat mein Vater diese Immobilie auf meine Mutter und mich übertragen. Die gleichzeitig...

ANTWORT: Die Zwangsversteigerung an sich ist die Durchsetzung eines schuldrechtlichen Anspruches. Sie dient dem Durchsetzen einer Geldforderung in das Vermögen eines Schuldners oder durch den Schuldner bestellte ...weiter lesen

Forderung von Gläubiger - Durchsetzbarkeit? | Stand: 03.02.2012

FRAGE: Am 14.04.2007 erlangte der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel über ca. 12.000 Euro, die bis dato nicht eingefordert wurden.Erst vor einer Woche meldet sich dann ein Anwalt des Gläubiger...

ANTWORT: Frage 1.: Könnte dieser Forderung die Verwirkung entgegenstehen (BGB § 242) und kann ich das durchsetzen?Der aus § 242 BGB von der Rechtsprechung entwickelte Tatbestand der Verwirkung is ...weiter lesen

Schriftliche Beschwerde gegen Beschluss - Erfolgsaussicht? | Stand: 01.01.2012

FRAGE: Besteht Aussicht auf Erfolg zu nachstehender Beschwerde (noch nicht abgeschickt) an das Landgericht Zwickau und was würde das Kosten bzw. besteht Aussicht auf Prozesskostenbeihilfe? BESCHWERDE zu...

ANTWORT: Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass zumindest die vorliegende Begründung nicht geeignet ist, eine Aufhebung des Beschlusses zu erreichen. Im gleichen Zusammenhang scheidet die Gewährung vo ...weiter lesen

Wer erhält den überschießenden Versteigerungserlös bei einer Zwangsversteigerung? | Stand: 18.02.2010

FRAGE: Bei einem im Frühjahr diesen Jahres durchzuführenden Zwangsversteigerungsverfahren sollen 10 gemeinsam belastete Grundstücke (Gesamtgrundschuld) mit der Behaftung von 2 Grundschulden fü...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Bei einem Gesamtausgebot richtet sich die Verteilung des Erlöses nach § 112 ZVG. Danach wird der Überschuss auf die einzelnen Grundstücke im Verhältnis de ...weiter lesen

Kann der Firmenkäufer unverbrauchte Verluste steuerlich nutzen? | Stand: 31.01.2010

FRAGE: Die stillgelegte GmbH hat einen festgestellten Verlustvortrag von Euro 72.420 sowie einen vortragsfähigen Gewerbeverlust in Höhe von Euro 251.000. Ein Interessent möchte die GmbH erwerben...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,grundsätzlich gibt es Möglichkeiten, steuerlich unverbrauchte Verluste als Firmenkäufer zu nutzen. Bekannt ist das Ganze als sogenannter Mantelkauf, d. h. der Erwer ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-545
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-545
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsversteigerungsrecht | Sozialrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Eigentum | Teilzwangsversteigerung | Unpfändbarkeitsbescheinigung | Versteigerungsrecht | Vollstreckungskosten | Vollstreckungsrecht | Zwangsversteigerung | Zwangsversteigerung Immobilien | Zwangsversteigerungsgesetz | Zwangsverwalter | Zwangsverwalterverordnung | Zwangsverwaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-545
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen