Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rechte ein Abonnement zu kündigen

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld
Stand: 07.12.2012

Abo kuendigenUm ein Abo zu kündigen, muss eine ordnungsgemäße Kündigung eingereicht werden. Dabei sollten die Fristen beachtet werden, denn erreicht die Kündigung den Verlag zu spät, so greift sie erst zum nächstmöglichen Kündigungszeitraum. Meistens verlängern sich Abos um ein weiteres Jahr, wenn die Kündigungsfrist nicht beachtet wird.

Der Abonnent hat bei Telefon- sowie Haustürgeschäften zunächst eine 14-tägige Widerrufsfrist, in der er ohne Angabe von Gründen dem Abo widersprechen kann. Erst nachdem der Kunde eine Widerrufsbelehrung in Textform erhalten hat, fängt diese 14-tägige Frist an. Sollte es sich der Abonnent also anders überlegt haben und innerhalb der 14 Tage das Abo widerrufen, dann muss der Vertragspartner das Abo stornieren. Zumindest bei Privatpersonen.

Falls der Kunde des Abos gewerbetreibend ist, so gelten nicht die Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuchs, sondern die des Handelsgesetzbuchs. In diesem Fall ist das Widerrufsrecht deutlich komplizierter.

Bei bestimmten Gründen kann das Abonnement auch fristlos gekündigt werden, zum Beispiel bei einer Lieferstörung durch höhere Gewalt. Eine AGB-Klausel, welche dies verhindern soll, ist unzulässig.

Egal ob fristlos oder nicht, die Kündigung sollte in jedem Fall schriftlich erfolgen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass nicht der Tag der Absendung für eine rechtzeitige Kündigung maßgeblich ist, sondern der Tag, an dem das Kündigungsschreiben beim Empfänger ankommt.

Bild-Quelle: aberenyi/bigstock.com

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abo

Unrechtmäßig abgebuchtes Geld von einer Online-Dating Seite zurückfordern | Stand: 20.05.2015

FRAGE: Ich habe mich  bei einer Online-Dating Seite angemeldet und ein Abo abgeschlossen. Ich habe es mir am selben Tag anders überlegt und dies in einer Mail an den Support kundgetan. Habe geschrieben...

ANTWORT: Sie können das Geld zurückfordern (lassen) und sind damit im Recht, jedenfalls, wenn Sie den Vertrag wirksam widerrufen haben. Der Einfachheit halber empfiehlt es sich, der Lastschrift bei Ihre ...weiter lesen

E-Mail mit Aborechnung | Stand: 08.05.2014

FRAGE: Wie verhalte ich mich zu folgender E-Mail?Sehr geehrter Vertragsnehmer,wir sind sehr erfreut Sie als unseren neuen Kunden zu begrüßen.Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhal...

ANTWORT: Sie haben keinen Vertrag geschlossen, der als Anspruchsgrundlage für eine Zahlungsverpflichtung Ihrerseits herangezogen werden könnte. Die Passagen in der Email bzgl. eines angeblichen Vertrage ...weiter lesen

Versehntlich ein Abo im Internet abgeschlossen | Stand: 08.10.2012

FRAGE: Hallo mein Sohn ist schon volljährig hat im Internet ausversehen irgendwas angeklickt und prompt kam ein Abo das ich nicht möchte. Wie komme ich dort wieder raus? Bitte helfen Sie mir da ic...

ANTWORT: Sie sind aus dem Abo, welches Ihr Sohn aus Versehen im Internet angeklickt hat, zu keiner Leistung verpflichtet. Ein Vertrag ist zwischen Ihnen und der Abofirma nicht zu Stande gekommen, da sie diese ...weiter lesen

Sky-TV-Abo bei Fachhändler - widerrufbar? | Stand: 21.09.2011

FRAGE: Kurz Beschreibung:Beim Kauf von ein neuen TV Gerät hatte ich bei Sky - TV mit einbezogen,nach kurzer Begutachtung von Sky Fersehen habe ich entschlossen diesen Abo - Vertrag bei Sky zu widerrufen,da...

ANTWORT: Leider muss ich Ihen mitteilen, dass die Ihnen gegenüber geäußerte Rechtsansicht der Firma Sky korrekt ist. Ein Widerrufsrecht Ihrerseits besteht nicht.Entgegen weit verbreiteter Ansich ...weiter lesen

Internetbetrug bei der Suche nach einer WG | Stand: 21.09.2010

FRAGE: Ich habe ein großes Problem und zwar habe ich dringend im Internet nach einer WG gesucht und habe unter anderem bei XY mich angemeldet und soll jetzt 96 Euro zahlen + Inkasso. Erstens habe ich vorhe...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ich bedanke mich für die Beauftragung über die E-Mail-Beratung der Deutschen Anwaltshotline.Um direkt die Antwort vorwegzunehmen, würde ich Ihnen raten, die Forderun ...weiter lesen

Sind Forderungen von Internetbetrügern zu begleichen? | Stand: 21.06.2010

FRAGE: Betr.: AbofalleKosten 5 € / Monat60€ fürs Jahr gleich zu überweisenMahnung am 12.Juni 2010am 14. Mai 10 versehentliche Anmeldung - war nicht ersichtlich, daß eine kostenplichtige...

ANTWORT: Sehr geehrter MandantBei der Firma, der Sie offensichtlich ins Netz gegangen sind, handelt es sich um eine der vielen Firmen, die überwiegend in der Internet-Abzock-Szene tätig sind und meh ...weiter lesen

Betrüger werben mit kostenlosen Downloads im Internet | Stand: 15.04.2010

FRAGE: Ich bin im Jahre 2006 auf die Internetseite S. gestoßen und somit in die Falle getappt und ein Abo abgeschlossen, obwohl wie es immer auch im TV gezeigt wird, wie diese Firmen mit kostenlosen downloa...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen einer etwaigen Zahlungspflichtigkeit Ihrerseits Stellung: Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass ein ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Daniela Grünblatt-Sommerfeld   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Vereinsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Abschlagshonorar | Autokauf | Dauerschuldverhältnis | Forderungsverlust | Frist | Geldrückgaberecht | Gewährleistungsfrist | Laufzeit | Skontozahlung | Zeitschriften | Zeitungsabo | Kündigung Fitnessstudio

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen