Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gnade vor Recht?


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold
Stand: 26.09.2012

Frage: Kann man eine Begnadigung per Klage zu erzwingen versuchen? Schließlich handelt es sich beim Gnadenakt des Bundespräsidenten um ein Grundrecht, das ausdrücklich in der Verfassung vorkommt.

Antwort: Nein, die Ablehnung eines Gnadenerweises kann im Widerspruch zur sonstigen allgemeinen Rechtsweggarantie in Deutschland gerichtlich nicht angefochten werden. Der tatsächlich vom Artikel 60 Absatz II des Grundgesetzes zugelassene Gnadenakt stellt in seinem Wesen nämlich einen einzigartigen Eingriff in die rechtsprechende Gewalt dar und hebelt damit den Grundsatz der Gewaltenteilung in der Bundesrepublik aus.

Denn: Wird vom Staatsoberhaupt eine Begnadigung ausgesprochen, beschränkt das zumindest im Einzelfall den allen anderen gesetzlichen Regelungen folgenden Zugriff der Exekutive. Damit gilt aber auch der Umkehrschluss: Ein unterlassener präsidialer Gnadenakt entzieht sich prinzipiell einer anschließenden Klärung durch jegliche richterliche Instanzen. Dafür gibt es keinerlei juristische Grundlage.

Ein Gnadenerweis kann vom Aufschub einer Strafe bis hin zu deren Aufhebung reichen. Mit ihm sollen Härten ausgeglichen werden, die vom Gericht nicht berücksichtigt werden konnten oder die erst nach dem Urteil zu Tage traten. Er war früher den Landesherrn und dem König vorbehalten - heute ist er ein Privileg des Bundespräsidenten beziehungsweise der Ministerpräsidenten der Bundesländer. Diese haben das verfassungsmäßig verbriefte Recht, die Begnadigung außer bei besonders schweren Vergehen auch zu delegieren. Für Gnadenentscheidungen sind dann bei den Landgerichten Gnadenbeauftragte zuständig oder in manchen Fällen auch die Staatsanwaltschaft.

Den konkreten Antrag auf einen Gnadenerweis kann dabei jedermann stellen - ohne Bindung an eine bestimmte Form oder Frist. Eine Ablehnung ist für den jeweiligen Antrag endgültig.

Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-15
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge über Strafrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Begnadigung

Forderungen vom Mieterhöhung an die Mieter | Stand: 20.07.2015

FRAGE: Seit 01.09.2009 vermiete ich meine Wohnung an eine WG. Ich habe einen Standard Mietvertrag (Sigel – Art.nr. MV 469/MV 569). Im § 2 Miete ist nachfolgender Passus angekreuzt worden.„De...

ANTWORT: Die vereinbarte Klausel mag wirtschaftlich nicht sehr sinnvoll sein, sie ist dennoch rechtswirksam. Sie können leider bei einer Mieterhöhung immer nur 1% Miete im Rahmen der gesetzlichen Bestimmunge ...weiter lesen

Mieter vertröstet Mietzahlung | Stand: 09.02.2014

FRAGE: Ich habe an Herrn X seit dem 01.12.2013 ein Ladenlokal vermietet.Bis heute den 09.02.2014 hat er keine Miete bezahlt.Auf meine Anfragen hin hat er mit skurrilen Erklärungen und Versprechungen geantwortet.Darau...

ANTWORT: Sollte auch heute keine Miete gezahlt werden, kann ich Ihnen nur den Rat geben, umgehend (!!) einen Rechtsanwalt aufzusuchen.Dieser wird den Mietvertrag fristlos kündigen und notfalls auch Räumungsklag ...weiter lesen

Kabelempfang und Kleinreparaturen | Stand: 05.02.2014

FRAGE: Es geht darum, das der Verbund der die Mietwohnung Besitzer vertritt im August 2011 darauf aufmerksam machte, (Durch Aushang) das der X GmbH der Vertrag für Kabelempfang fürs Fernsehen gekündig...

ANTWORT: 1. KleinreparaturenGrundsätzlich ist es möglich den Mieter im Mietvertrag mit der Übernahme der Kosten von Kleinreparaturen zu belasten, wenn diese eine bestimmte Grenze nicht überschreiten ...weiter lesen

Mietverhältnis mit Oma beenden? | Stand: 10.07.2013

FRAGE: Ich schreibe im Namen meiner Eltern, weil ich die Situation bei uns zu hause einfach nicht mehr aushalte und endlich etwas unternehmen möchte! Meine Oma und ihr Lebensgefährte leben bei uns i...

ANTWORT: Den Lebensgefährten Ihrer Großmutter werden Sie nicht des Hauses verweisen können, da dieser nach Ihren Angaben über ein lebenslanges Wohnrecht verfügt. Allerdings besteht die ...weiter lesen

Nachzahlung der Miete wegen Ummeldung? | Stand: 25.06.2013

FRAGE: Ich bin Hartz 4 Empfänger und zum 01.04.2013 von Hamburg nach Nettetal (NRW) gezogen. Davon habe ich die Arge in HH auch rechtzeitig informiert. Ab dem 02.04. bin ich in Nettetal gemeldet, doch da...

ANTWORT: Für Sie und die Zahlung der Miete ist ab dem 01.04.2013 das Amt in Nettetal zuständig, da Sie ab diesem Zeitpunkt dort ja auch gemeldet waren. Sie müssen also die Miete für April nachzahlen ...weiter lesen

Gefängisstrafe vermeiden - Möglichkeit dazu? | Stand: 27.12.2012

FRAGE: 2006 bin ich wegen mehrere Betrugsfälle rechtskräftig verurteilt worden. Ich bin Versicherungskaufmann, jetzt 71 Jahre alt und habe Gelder von Anlegern veruntreut. Ich war nicht vorbestraft un...

ANTWORT: Sie haben nur die Möglichkeit ein Gnadengesuch einzureichen. Eine weitere Möglichkeit bleibt Ihnen nicht. Dies sollten Sie unter Aufzählung all der in Ihrer Anfrage genannten Fakten tun ...weiter lesen

Stallmiete aufgrund schlechten Zustandes kürzen? | Stand: 27.06.2012

FRAGE: Ich habe mein Pferd seit ca. 5 Jahren in einem Pensionsstall eingestellt. Die wichtigsten Gründe für die Wahl dieses Stalles war die relativ artgerechte Haltung und der vorhandene Reitplatz...

ANTWORT: Zunächst zu Ihrem Vertrag. Zwar haben Sie keinen schriftlichen Vertrag, dennoch besteht zwischen Ihnen und dem Stallbesitzer ein Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten beider Parteien, wie si ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-15
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-15
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Auslieferung | Auslieferungrecht | Besucherrecht | Besuchsrecht | Besuchsregelung | Besuchszeiten | Freigang | Gnadengesuch | Haftentschädigung | Sicherheitsverwahrung | Vollziehung | Vollzugsbehörde | vorzeitige Entlassung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-15
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen