Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Entzug eines Jagdscheins


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold
Stand: 03.04.2012

Mir droht eine Anzeige wegen Körperverletzung. Bin ich damit auch meinen Jagdschein los?

Die Messlatte für die nach dem Waffen- und auch dem Jagdgesetz erforderliche Zuverlässigkeit liegt in der Tat sehr hoch. Schon bei einem verhältnismäßig niedrigen Strafmaß steht der Entzug des Jagdscheins an. Wer wegen einer Vorsatztat zu einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe von mindestens 60 Tagessätzen oder wegen zweier Taten rechtskräftig verurteilt wurde, gilt nicht mehr als zuverlässig genug. Wobei die Rechtskraft der letzten Tat jünger als 5 Jahre sein muss. Dass eine Straftat keinen Bezug zu Waffen oder Gewalt hat, ist dabei übrigens irrrelevant.

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem blauen Auge davon zu kommen, ist übrigens sehr gering.  Die Waffenbehörde überprüft in regelmäßigen Abständen die Zuverlässigkeit aller Inhaber von waffenrechtlichen Erlaubnissen. Dabei werden auch die Staatsanwaltschaften und die örtliche Polizeibehörde befragt.

Ein Ausnahme käme nur in Frage, wenn die Umstände der strafbaren Handlung die Verfehlung des Jagdscheininhabers in einer Weise in einem milderen Licht erscheinen ließen, dass Zweifel an seiner Vertrauenswürdigkeit bezüglich des Umgangs mit Waffen nicht gerechtfertigt sind. Dazu bedarf es einer ausdrücklichen gerichtlichen Entscheidung.

Die Jagd- und Waffenbehörden sind grundsätzlich an den im rechtskräftigen Strafurteil festgestellten Sachverhalt gebunden. Sobald Tatsachen, welche die Versagung des Jagdscheins begründen, der Behörde bekannt werden, die den Jagdschein erteilt hat, ist sie gesetzlich verpflichtet, den Jagdschein für ungültig zu erklären und einzuziehen und gegebenenfalls auch eine Sperrfrist für die Wiedererteilung des Jagdscheins festsetzen.

Die Frage beantwortete Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-516
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Jagdrecht

Pistole unter der Matratze: Waffenbesitzkarte weg
| Stand: 02.07.2013

Wer seine Waffe unter der Matratze aufbewahrt, ist als unzuverlässig im Sinne des Waffengesetzes einzustufen und verliert damit seine Waffenbesitzkarte. Das hat das Verwaltungsgericht Trier bestätigt, woraufhin ...weiter lesen

Jagdhund vorsätzlich erschossen
Nürnberg (D-AH) - Kein Unfall, sondern Vorsatz: Weil der Pächter eines Jagdgebiets in Thüringen einen aus dem Nachbarrevier beim ihm eingedrungenen Jagdhund absichtlich erschoss, ist ihm für mindestens zwei Jahre der Jagdschein ...weiter lesen

Suchscheinwerfer auf Jagdgewehren verboten
Nürnberg (D-AH) - Wer mit aufs Gewehr montiertem Suchscheinwerfer auf Pirsch geht, verstößt gegen die Grundregeln des Waidwerks und muss seinen Jagd- und Waffenschein zurückgeben. Das hat das Verwaltungsgericht Ar ...weiter lesen

Nach fünf Jahren auf der Pirsch: Hund statt Wildschwein erschossen
Nürnberg (D-AH) - Einem Jäger, der einen Hund mit einem Wildschwein verwechselt, ist der Jagdschein zu entziehen. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße entschieden (Az. 4 K 758/06.NW). Wie die telef ...weiter lesen

Steuern hinterzogen - Jagdschein entzogen
Nürnberg (D-AH) - Waidmanns Leid: Wer als fragwürdiger Geschäftsmann in des Staates Finanzen wildert, dem gehört auch als ansonsten unbescholtener Freizeitjäger der Jagdschein entzogen. Das hat da ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-516
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-516
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Jagdrecht | Nachbarrecht | Vereinsrecht | Verkehrsrecht | § 181 | § 248 a Stgb | § 438 BGB | § 613 a | §§ 459 ff. BGB | §§ 850a-850i ZPO | §622 BGB | Bundesjagdgesetz | Eigentümer | gesetzlich | Verfahren | Jagdschein

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-516
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen