×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kleiner und großer Waffenschein

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 03.04.2012

Ich besitze einen so genannten "kleinen Waffenschein", bekam jetzt aber trotzdem Ärger,
als eine Polizeistreife mich mit meiner Schreckschusspistole auf dem Ostermarkt unseres Stadtbezirks stellte. Warum?

Auch mit Waffenschein dürfen Sie keine damit freigegebene Waffe auf Versammlungen, Demonstrationen, Fußballspielen, im Theater oder Kino oder auf einem Jahrmarkt bei sich haben. Der im Oktober 2002 eingeführte "kleine Waffenschein" berechtigt seinen Inhaber zwar, eine Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe außerhalb seiner Wohnung, seiner Geschäftsräume oder seines eingezäuntes Grundstücks mit sich zu führen, also zugriffsbereit bei sich tragen. Doch das gilt eben ausdrücklich nicht für die oben aufgeführten öffentlichen Veranstaltungen. Ebenso wie Sie mit einer zur Mitnahme zwar erlaubten Waffe außerhalb Ihrer eigenen vier Wände oder eines Schießstandes auch nicht schießen dürfen. Es sei denn, Sie handeln in Notwehr.

Voraussetzung für die Erteilung eines Waffenscheins - egal ob "groß" oder "klein" - ist übrigens, dass man das 18. Lebensjahr vollendet hat und die erforderliche Zuverlässigkeit sowie persönliche Eignung besitzt. Was mit einem polizeilichen Führungszeugnis zu belegen ist. Um den "kleinen Waffenschein" zum Führen von Gas und Schreckschusswaffen von der zuständigen Behörde zu erhalten, ist keinerlei Lehrgang oder Waffenausbildung vonnöten. Im Unterschied zu einem "vollwertigen" Waffenschein muss der Antragsteller vor allem kein Bedürfnis und keine Haftpflichtversicherung nachweisen.

Ansonsten gelten für Reizgas & Co. dieselben Regeln wie bei scharfen Schusswaffen: Der verschlossene Transport ist zwar erlaubt, zum Mitführen der geladen und zugriffsbereiten Waffe "am Körper" wird aber immer der entsprechende Waffenschein benötigt. Wobei selbst "mit Schein" der bewaffnete Besuch öffentlicher Veranstaltungen tabu bleibt.

Die Frage beantwortete Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-542
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kleiner Waffenschein

Führen von Softairwaffen in der Öffentlichkeit zulässig? | Stand: 28.01.2017

FRAGE: Ich (20 Jahre alt) wurde anscheinend mit ein paar Freunden im Wald beim Führen einer Softairwaffe mit 1,1 Joule von zwei Passanten der Polizei gemeldet. Im Großen und Ganzen dürften di...

ANTWORT: Bei der von Ihnen benutzten Softairwaffe handelt es sich um eine Schusswaffe nach der Anlage 2, Abschnitt 2, Unterabschnitt 2 Ziff. 1 zum Waffengesetz. Diese Waffen sind erlaubnisfrei hinsichtlich Erwer ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Kleiner Waffenschein

Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
| Stand: 27.07.2015

In den Vertragsklauseln der Reiseveranstalter finden sich häufig Formulierungen wie „unverbindliche Flugzeiten“ oder „voraussichtlicher Abflug“. Dies führt in der Praxis regelmäßig ...weiter lesen

Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
| Stand: 06.11.2013

Ein Pony: mit einem Wildschwein zum Verwechseln ähnlich? Ein Jäger, der das Tier verwechselt, ist unzuverlässig im Sinne des Waffenrechts und verliert seine Waffenerlaubnis. So hat das Verwaltungsgericht Berlin ...weiter lesen

Pistole unter der Matratze: Waffenbesitzkarte weg
| Stand: 02.07.2013

Wer seine Waffe unter der Matratze aufbewahrt, ist als unzuverlässig im Sinne des Waffengesetzes einzustufen und verliert damit seine Waffenbesitzkarte. Das hat das Verwaltungsgericht Trier bestätigt, woraufhin ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-542
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-542
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Waffenrecht | Öffentliches Recht | Sponsoringrecht | Waffenrecht | Besitz | Gotcha | Illegaler Waffenbesitz | Paintball | Personenschutz | Schußwaffen | Softair | Waffenbesitz | Waffendelikt | Waffengesetz | Waffenschein | Gaspistole

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-542
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen