Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Staatsanleihen ohne Rechtssicherheit


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Dr. Sonja Tiedtke, LL.M.
Stand: 28.03.2012

Kommentar: Griechische Erfahrung - Staatsanleihen ohne Rechtssicherheit

Staatsanleihen galten, zumindest in den westlichen Industriestaaten, als sichere Kapitalanlage. Das ist nun vorbei. Niemand konnte sich vorstellen, dass ein Land  der "zivilisierten Welt" im Nachhinein einfach die Anleihebedingungen ändert und die Gläubiger um einen großen Teil ihrer Anlagen prellt. Aber genau das ist in Griechenland geschehen. Athen, formaljuristisch ganz klar insolvent, hat nachträglich Umschuldungsklauseln in seine Staats-Schuldtitel aufgenommen,  um unwilligen Hellas-Investoren zum Forderungsverzicht zu zwingen.

Damit wurden alle früheren Versprechen zur 100-prozentigen Rückzahlung einfach gebrochen.  Das Vorgehen der griechischen Regierung, die Inhaber von Anleihen durch rückwirkend eingeführte Zwangsumschuldungsklauseln zur Teilnahme am Schuldenschnitt zu zwingen, verstößt offenbar gegen Rechtsgrundsätze. Die Schutzvereinigung der Kapitalanleger prüft bereits juristische Schritte. Das wird ein jahrelanger Rechtsstreit, vermutlich bis hinauf zum Europäischen Gerichtshof. Am Ende ist selbst im Erfolgsfall eine Entschädigung der faktisch enteigneten Privatgläubiger nicht sicher. Für Staaten gibt es nämlich keine Insolvenzordnung.

Dies grundsätzlich zu ändern, wäre längst Sache der Politik gewesen. Sie aber nimmt sich die Freiheit, je nach Kassenlage in das Gefüge laufender Staatsanleihen einzugreifen. Damit wirft sie vor allem die Lebensversicherungen in den europäischen Ländern aus der Bahn, die einen Großteil der Kundengelder in staatlichen Zinspapiere anlegen. Womit ganze Bevölkerungen und zukünftige Generationen betroffen sind.

Rechtsanwältin Dr. Sonja Tiedtke

Eingestellt am: 28.03.2012

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-504
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kapitalanlagerecht

Autokredit - Kann die Bank den Darlehensvertrag kündigen? | Stand: 24.05.2016

FRAGE: Ich habe einen Autokredit aufgenommen in Höhe von 8500 €. Habe dann wie vereinbart alle Unterlagen der Bank zukommen lassen, wie Brief und eine entsprechende Erklärung, die die Bank geforder...

ANTWORT: Sie haben mit der Bank ein Darlehen in einer bestimmten Höhe abgeschlossen.Solange Sie die Raten pünktlich bezahlen ist die Bank an diesen Vertrag gebunden und hat keine Möglichkeit eine ...weiter lesen

Forderungen für Kreditbearbeitungsgebühren verjähren | Stand: 16.01.2015

FRAGE: Ende 2014 haben wir die Kreditbearbeitungsgebühren unserer beiden Kredite aus 2005 zurückgefordert.(493,07€ und 742,85€) Am 30.12.2014 hat die Bank, laut Datum auf dem Rückschei...

ANTWORT: Zeitlicher Ablauf der Durchsetzbarkeit eines Anspruchs: Ein verjährter Anspruch besteht weiterhin, er ist nur nicht mehr durchsetzbar und somit wirkungslos geworden.Die Verjährung ist juristisc ...weiter lesen

Nicht erfüllter Kreditvertrag | Stand: 27.12.2013

FRAGE: Darlehenssumme: 100 000,-- Euro, EK: 5000,-- Euro, davon bezahlt 400,-- Das Geld soll von Privatinvestoren aus den USA kommen, Auszahlung aber über Noris Bank!, was mir vertrauenswürdig erschien. A...

ANTWORT: Sie scheinen auf einen Betrüger hereingefallen zu sein. Das Vorgehen des Herrn T ist typisch für einen Kreditvermittlungsbetrug.Ich habe mir die Anzeige dieser Firma im Internet angeschaut. Dies ...weiter lesen

Kreditversicherung ohne Kredit läuft weiter | Stand: 29.08.2013

FRAGE: Ich habe vor längeren ein Kredit beantragt, den ich dann doch nicht haben wollte. Ich hatte nichts unterschrieben, allerdings wurde sofort eine Kreditversicherung abgeschlossen, die ich versäum...

ANTWORT: Sie können die Kreditversicherung wirksam außerordentlich kündigen. Eine Kreditversicherung ohne Kredit ist ja völlig sinnlos, das muss niemand bezahlen. Die Kündigung wird mi ...weiter lesen

Nachweis über Verlbleib von Geld der Mutter - Cousine besitzt Bankvollmacht | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Meine Muttern liegt seit 1 Woche im Pflegeheim nach einem Schlaganfall. Ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu ihr u. hatte die letzten Jahre keinen Kontakt. Meine Cousine hat die Vorsorgevollmacht...

ANTWORT: Wenn das Geld der Mutter aufgebraucht ist, müssen zunächst die Kinder für die Mutter aufkommen. Aber nur dann, wenn Sie leistungsfähig sind. Der Selbstbehalt eines Kindes liegt nac ...weiter lesen

Sparkonto von Sohn umschreiben lassen | Stand: 14.05.2012

FRAGE: Wir bezahlen unserem Sohn (17 Jahre ) einen Prämiensparvertrag mit monatlichen Raten, das Geld wurde seit 10 Jahren monatlich von uns überwiesen. Dieser Sparvertrag läuft auf den Namen unsere...

ANTWORT: Da nicht jedem geläufig ist, was ein sog. Insichgeschäft bedeutet, möchte ich diesen Begriff kurz erläutern: § 181 BGB (Insichgeschäft) lautet wie folgt: Ein Vertreter kann ...weiter lesen

Darlehensvertrag vorzeitig kündigen - ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen? | Stand: 03.09.2011

FRAGE: Es geht um die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung meines Darlehens, das ich zum Kauf einer Wohnung abgeschlossen habe. Dieses Darlehen ist nicht durch eine Grundschuld, sondern durch mei...

ANTWORT: Frage 1.: Habe ich aufgrund dieser Klauseln das Recht, den Darlehensvertrag ohne die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung zu kündigen?Vom Grundsatz her liegen Sie mit Ihrer Vermutun ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-504
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Bankrecht | Bankrecht | Sozialrecht | Versicherungsrecht | Bankbürgschaft | Bankgarantie | Finanzierungszusage | Kapitalrecht | Kredite | Kreditkündigung | Kreditrecht | Kreditwesengesetz | Kreditwürdigkeit | Umschuldung | Vorfälligkeitsentschädigung | Wertpapierrecht | Anlegerrecht | Kreditkartenbetrug | Privatkredit | Hausfrauenbürgschaft | Börsentermingeschäftsfähigkeit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen