Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ein Kind aus seinem Heimatland adoptieren - ist das sehr schwer?


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Tanja Leopold
Stand: 21.02.2012

Sahel Caranure aus Cottbus fragt: Ich möchte ein Kind aus meinem Heimatland adoptieren. Was muss ich rechtlich beachten?

Rechtsanwältin Tanja Leopold aus Nürnberg antwortet:

In der Regel dürfte es eher klappen, ein Adoptivkind aus dem Ausland vermittelt zu bekommen als in Deutschland selbst. Im Fall Ihres eigenen Herkunftslandes allerdings wohl nur dann, wenn Sie die einstige Heimat seinerzeit nicht im Streit oder gar als Emigrantin verlassen haben.  Und eine ausländische Adaption ist prinzipiell nicht einfacher als eine Inlandsadoption. Zumal diese auch erheblich teurer werden kann, hauptsächlich wegen der Anwalts- und Reisekosten.

Die rechtlichen Voraussetzungen wie etwa die Altersgrenzen sind bei einer Auslandsadoption grundsätzlich die gleichen wie bei einer Inlandsadoption. Jedoch sind die besonderen Bestimmungen des jeweiligen Staates zu beachten. Aus einigen islamistischen Staaten beispielsweise kann nicht adoptiert werden, da deren Rechtsordnung eine Kindsannahme nach deutschem Verständnis nicht zulässt. Andere Staaten erlauben keine Adoption durch Ausländer - wozu ja möglicherweise zumindest Ihr Ehepartner zählen kann - oder lassen nur solche Bewerber zu, die ihren dauerhaften Wohnsitz im Heimatland des Kindes haben. Deutsche Adoptionsbewerber aber, die im Ausland leben, benötigen von der Bundeszentralstelle für Auslandsadoption eine sogenannte Adoptionsbefähigungsbescheinigung.

Die Adoption im Herkunftsland setzt in der Regel voraus, dass sich die Adoptionsbewerber einige Zeit in diesem Land aufhalten, bis das Verfahren der Adoption dort abgeschlossen werden kann. Bedingung dafür ist auf alle Fälle die grundsätzliche Befürwortung durch eine anerkannte deutsche Adoptionsvermittlungsstelle. Ist Ihnen dann doch die Adaption in Ihrem einstigen Heimatland gelungen, muss diese hier in Deutschland nur noch durch das zuständige Familiengericht anerkannt werden. Dabei werden auch alle Fragen hinsichtlich der rechtlichen Auswirkungen abschließend geklärt.

Die deutschen Behörden anerkennen die Adaption

1. wenn sie im Heimatland des Kindes vor einem international zuständigen Gericht vorgenommen wurde und
2. der ausländische Adoptionsbeschluss nicht gegen wesentliche Grundsätze des deutschen Adoptionsrechts verstößt.

So bedeutet etwa die Eintragung der ausländischen Adoption in das Personenstandsbuch der Adoptiveltern nicht automatisch, dass diese Adoption nun anerkannt und somit das Adoptivkind deutscher Staatsbürger wird. Deshalb ist empfehlenswert, die ausländische Adoption in Deutschland nach deutschem Recht nachvollziehen zu lassen - also noch einmal den gleichen Weg zu gehen, wie bei der Adoption eines deutschen Kindes.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-500
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-500
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-500
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Adoptionsrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Verkehrsrecht | Adoption | Adoptionsantrag | Adoptionsfreigabe | Adoptionsvorgaben | Adoptivkind | Anerkennung | Asyladoption | Erwachsenenadoption | Kinderadoption | Stiefkindadoption | Wohnkriterien bei Adoptionen | Test

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-500
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen