Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wie kann ich meine Putzfrau per Minijob beschäftigen?

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Tim Vlachos
Stand: 17.02.2012

Rechtsanwalt Tim Vlachos von der Deutsche Anwaltshotline antwortet:

Surfen Sie im Internet zur Minijob-Zentrale der Bundesknappschaft www.minijob-zentrale.de.

Dort finden Sie in der Spalte rechts auf der Startseite das "Download-Center". Klicken Sie darauf und laden Sie sich auf der neuen Seite den Vordruck "Haushaltsscheck" herunter. Er ist die Anmeldung des Minijobs und die Grundlage zur Berechnung aller Abgaben.

Der Vordruck besteht aus einer Seite mit zwei Durchschlägen. Füllen Sie das ausgedruckte Formular aus. Abgefragt werden unter anderem die Personalien sowie das Arbeitsentgelt. Zudem wird eine Einzugsermächtigung verlangt.

Lassen Sie das Dokument dann von Ihrer Putzfrau unterschreiben und zeichnen Sie selbst gegen.

Schicken Sie das Original per Post an die Minijob-Zentrale. Legen Sie einen Beleg für sich gut zurück und geben Sie den anderen Ihrer neue Hausangestellte zu deren Aufbewahrung. Alles Weitere regelt dann die Minijob-Zentrale.

Diese Formalitäten müssen erst von neuem wiederholt werden, wenn die Beschäftigung beendet wird oder sich das Entgelt verändert.

Übrigens können Haushaltshilfen auch als reguläre sozialversicherungspflichtige Arbeitskräfte angestellt werden. Die Verwaltung ist aber aufwendiger, da der Haushalt dabei alle Arbeitgeberpflichten erfüllen muss. Die steuerlichen Belastungen sind hier allerdings höher.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Tim Vlachos   |Hier klicken





Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Minijob

Anmeldung eines Minijobs bei der Minijob-Zentrale trotz sehr geringer Stundenzahl | Stand: 28.08.2015

FRAGE: Ich bin selbständig/freiberuflich tätig und brauche nun eine Aushilfe zur Ausführung von gewissen Bürotätigkeiten, wie z.B. Ablage, Sortieren usw. Vorgesehen sind ca. 5 Stunde...

ANTWORT: Jeder Minijob muss der Minijob-Zentrale gemeldet werden.Eine Anmeldung im Haushaltsscheckverfahren ist nur möglich für Arbeitskräfte, die im privaten Haushalt eingesetzt werden. Alle andere ...weiter lesen

Zu niedrig berechnete Übungsleiterpauschale durch das Jobcenter | Stand: 19.04.2015

FRAGE: Meine Tochter hat als Erzieherin einen Minijob mit Übungsleiterpauschale + ALG II. Seit Januar wird die Übungsleiterpauschale nur mit 114,66 € bei der Lohnabrechnung abgerechnet/ Rest Minijo...

ANTWORT: Maßgeblich ist hier die Regelung in Absatz 2 und 3 des § 11b SGB II: „Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist anstelle der Beträge nach Absat ...weiter lesen

Gesellschaftsführer zahlt sich als Geschäftsführer selbst Gehalt | Stand: 26.12.2014

FRAGE: Im Mai 2014 habe ich eine UG gegründet als alleiniger Gesellschafter. Ich bin der Geschäftsführer der UG. Dies mache ich im Nebenberuf. Im Hauptberuf arbeite ich zu 70% und bin dort sozialversichert. Au...

ANTWORT: Die Höhe Ihrer Vergütung als Geschäftsführer können Sie frei wählen. Da Sie als Gesellschaftergeschäftsführer in Ihrer speziellen Konstellation keine Sozialabgabe ...weiter lesen

Vergütung in Vereinen | Stand: 01.12.2014

FRAGE: Ich bin Vorsitzender eines Sportvereins (400 Mitglieder). In unserer Satzung wurde ausgeführt: Die Mitgliedschaft in einem Organ des Sportvereins ist eine Funktionstätigkeit für die satzungsgebunden...

ANTWORT: Wie Ihren Ausführungen zu entnehmen ist, sind laut Ihrer Satzung alle Vorstandsmitglieder, also auch der Vorstandsvorsitzende also Organe , für die satzungsgebundene Ausgaben zulässig sind. Fü ...weiter lesen

Kündigungsfrist bei fehlender Angabe im Arbeitsvertrag | Stand: 12.09.2014

FRAGE: Ich bin schwerbehindete Rentnerin und habe siet dem 19.05.2014 einen Minijob als Bürokraft.In dieser Funktion habe ich dort max. 10% gearbeitet ansonsten wurde ich nicht beschäftigt.Das das Verhältni...

ANTWORT: Sind im Arbeitsvertrag keine Kündigungsfristen bestimmt, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist des § 622 BGB.Nach § 622 I BGB kann ein Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis mit eine ...weiter lesen

Anspruch auf Abfindung bei Kündigung | Stand: 03.01.2014

FRAGE: Besteht weiterhin ein Anspruch auf Abfindung bei Kündigung?Mein Mann arbeitet seit 1.9.1975 im selben Betrieb. Am 19.02 2013 erhielten wir den Bescheid der Deutschen Rentenversicherung über ein...

ANTWORT: Grundsätzlich gilt, dass es einen Rechtsanspruch auf Abfindung NICHT gibt. Eine Abfindung wird in der Regel nur „angeboten“, wenn der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis aus betriebsbedingte ...weiter lesen

Anspruch auf Einbürgerung? | Stand: 12.12.2013

FRAGE: Ich wohne seit 20 Jahre in Deutschland. In Jahr 2010 bin ich geschieden. 2 Jahre lebe ich ein Partnergemeinschaft, er hat sehr gute Rente.Ich habe ein 400 EU Minijob. Ich habe den Einbürgerungstes...

ANTWORT: Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht, wenn die folgenden Voraussetzungen vorliegen: Sie besitzen zum Zeitpunkt der Einbürgerung eine Niederlassungserlaubnis, eine Aufenthaltserlaubnis oder ein ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Tim Vlachos   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Steuerrecht | 1 Euro Job | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Geringfügige Beschäftigung | Geringfügigkeit | Geringverdiener | Meldepflicht Nebenerwerb | Mini-Jobs | Nebengewerbe | Nebentätigkeit | Nebentätigkeitsgenehmigung | 450 euro job

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen