Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Maklerprovision hängt nicht von Dauer der vermittelten Arbeit ab


Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Rechtsanwältin Tanja Leopold
Stand: 16.05.2012

Nürnberg (D-AH) - Ein privater Arbeitsvermittler darf seinem Klienten bereits vier Wochen, nachdem dieser die neue Beschäftigung aufgenommen hat, die vereinbarte Maklergebühr in Höhe eines Bruttomonatsgehalts abverlangen. Wie lange der Vermittelte dann weiterhin in Brot und Arbeit bleibt, ist dabei ohne Belang. Eine Staffelung des Vermittlungsentgeltes, wie sie die Agentur für Arbeit bei der Vergabe ihrer Vermittlungsgutscheine praktiziert, muss hier nicht vorgenommen werden. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Az. III ZR 254/09).

"Der staatliche Arbeitsvermittler hat beispielsweise die Möglichkeit, dem Arbeitssuchenden jeglichen Vergütungsanspruch zu versagen oder diesen zumindest zu kürzen, wenn die Beschäftigung aus einem allein in der Verantwortungssphäre des Vermittelten liegenden Grund frühzeitig beendet wurde", erklärt Rechtsanwältin Tanja Leopold von der Deutschen Anwaltshotline (www.anwaltshotline.de) die Karlsruher Entscheidung.

Ein Maklerlohn wird dagegen immer mit der erfolgten Vermittlung fällig, egal wie lange sie hält. Insofern hat die Rechtsbeziehung zwischen der Agentur für Arbeit und einem von ihr honorierten Vermittler keine Leitbildfunktion für die Rechtsbeziehung zwischen dem Vermittler und einem privat Arbeitssuchenden.

 

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-518
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Maklerlohn

Notarkosten für nicht zustande gekommenen Kaufvertrag | Stand: 30.03.2013

FRAGE: Ich hatte mir kürzlich mit meinem Lebensgefährten eine Gebrauchtimmobilie angesehen. Bereits während des Besichtigungstermins waren wir uns einig, dieses Objekt käuflich zu erwerbe...

ANTWORT: Generell kann ich Ihnen mitteilen, dass Sie verpflichtet sind, die Kostennote des Notars auszugleichen. Es verhält sich so, dass der Termin mit dem Notar nicht durch Sie veranlasst werden muss, u ...weiter lesen

Verwandschaftsverhältnis - unechte Verflechtung bei Wohnungskauf | Stand: 24.01.2013

FRAGE: Ich habe eine Eigentumswohnung erworben. Die Kaufanbahnung fand über einen Makler satt. Wie sich jetzt herausgestellt hat, war der Verkäufer der Onkel des Maklers. Reicht dieses Verwandtschaftsverhältni...

ANTWORT: Die Frage der unechten Verflechtung führt häufiger zu Streitpunkten zwischen dem Makler und seinem Auftraggeber. Problematisch ist diese Verflechtung tatsächlich regelmäßig dann ...weiter lesen

Hauskauf - Zustand des Hauses festhalten | Stand: 31.10.2012

FRAGE: Wir beabsichtigen, ein Haus A zu kaufen und haben uns über einen Makler mit dem Verkäufer auf den Kaufpreis geeinigt. Das Objekt haben wir einmal besichtigt. Es war komplett eingerichtet, s...

ANTWORT: a) Zustand des Hauses: Wie in Kaufverträgen über Grundstücke üblich, wird auch in Ihrem Kaufvertrag ein Sachmängelausschluss (früher: Gewährleistungsausschluss) vereinbar ...weiter lesen

Maklervertrag - Zusatzklausel gültig? | Stand: 31.10.2011

FRAGE: MAKLERVERTRAGEin Verkäufer möchte sein Haus verkaufen und hat einen Makler eingeschaltet. Der Verkäufer hat den Maklervertrag unterschrieben, dieser läuft zum 30.11.2011 aus. Diese...

ANTWORT: Die Voraussetzung für den Provisionsanspruch des Maklers ergeben sich aus § 652 BGB ( Bürgerliches Gesetzbuch ).Danach ist zwingend erforderlich : - der Maklervertrag - die Tätigkei ...weiter lesen

Maklerprovision gerechtfertigt? | Stand: 30.08.2011

FRAGE: Ist Maklercourtage im Folgenden berechtigt?Unser Vermieter bestimmt einen Verwalter zur Betreuung seines Eigentums, in welchem wir seit Nov. 2000 wohnen. Im Dezember 2010 nahm dieser Kontakt zu uns auf...

ANTWORT: Fragestellung: Maklerprovisionsanspruch gem. § 652 BGBDer Provisionsanspruch des Maklers gem. § 652 Abs. 1 BGB verlangt den Abschluss eines Maklervertrages (I), die Tätigkeit des Makler ...weiter lesen

Schadensersatz für verloren gegangenen Schlüssel einer zentralen Schließanlage | Stand: 13.07.2010

FRAGE: Aufgrund eines Vermietungsauftrages erhielten wir 1 Haustürschlüssel (Zylinderschlüssel einer Schließanlage) vom Vermieter um Besichtigungen durchführen zu können. Bei Beendigun...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Fragestellung:Schadensersatz für verloren gegangenen Schlüssel einer zentralen Schließanlage1. Sofern Ihnen mit dem Zeugen B. der Beweis gelingt, dass Sie den Ihne ...weiter lesen

Rückforderungen eines Maklerbüros wegen gekündigter Verträge | Stand: 06.04.2010

FRAGE: Ich war 2 Jahre lang als "Freier Mitarbeiter" in einem Versicherungsmaklerbüro tätig. Für mich gesehen rein rechtlich selbständig; ich hatte selbst ein Gewerbe als Makler angemeldet...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandanter,Wenn ich Ihre Sachverhaltsschilderung richtig verstehe, ist zwischen Ihnen und dem Chef des Maklerbüros kein schriftlicher Mitarbeitervertrag aufgesetzt worden. Absprache ...weiter lesen


Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-518
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-518
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Maklerrecht | Maklerrecht | Nachbarrecht | Handelsvertreterrecht | Alleinauftrag Kündigung | Auftraggeber | Makler | Makleralleinauftrag | Maklerauftrag | Maklerprovision | Maklervertrag | Provisionsanspruch | Provisionsvereinbarung | Vermittlungsprovision | Wohnungsvermittler | Wohnungsvermittlungsgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-518
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen