Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sturz von Stadiontribüne

Stand: 19.10.2011

Stand: 19.10.2011 SE

Nürnberg (D-AH) - Stürzt ein Fußballfan während des Spiels von einer ungesicherten Stadiontribüne, so hat der Veranstalter ihm ein angemessenes Schmerzensgeld zu zahlen und auch zukünftige immaterielle Schäden zu ersetzen. Allerdings nur in halber Höhe, wenn dem verunglückten Zuschauer die Gefahrenstelle offensichtlich war und er den bedrohlichen Rand der Tribüne ohne weiteres hätte meiden können.

Auf diese für den Betroffenen finanziell schmerzliche Einschränkung hat in einem veröffentlichten Urteil das Oberlandesgericht Hamm bestanden (Az. I-9 U 44/10). Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, verwehrten sich die nordrhein-westfälischen Oberlandesrichter zwar dagegen, die Stadionbetreiber von ihrer Verantwortung für die Sicherheit der Zuschauer freizusprechen, obwohl - so deren Argumentation - die Aufstellung der gefährlichen Tribüne ja behördlich voll genehmigt worden war. Hatte doch der Verunglückte nur einen Stehplatz auf dem amtlich als Sitztribüne freigegebenen Stadionabschnitt.

Allerdings ist die Schuld des Fußballfans für seinen Absturz gleich stark zu gewichten, weil ihm das erhöhte Risiko beim Aufenthalt am Rand der Tribüne, wo es während des gesamten Spiels wiederholt zu tumultartigen Bewegungen unter den Zuschauern kam, nicht entgangen sein dürfte und er sich trotzdem bewusst in die Gefahr hinein begeben hat. Was unter Berücksichtigung dieser Eigenverantwortlichkeit zur Halbierung des geforderten Schmerzensgeldes und des geltend gemachten Verdienstausfallschadens führt.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unterhalt Ausbildung

Unterhaltspflicht bei Ausbildung der Tochter | Stand: 21.09.2013

FRAGE: Meine Tochter ( 17 Jahre) hat am 1.09.13 eine Ausbildung begonnen. Welcher Unterhalt ergibt sich jetzt für mich bzw. wie wird er berechnet. Z.zt .zahle ich 334€ im Monat. Ausbildungsvergütun...

ANTWORT: Aufgrund Ihres monatlichen Nettoeinkommens ist der Unterhaltsbedarf Ihrer Tochter der ersten Einkommensstufe der Düsseldorfer Tabelle zu entnehmen und beträgt hiernach 426 Euro. Nun ist zu ermitteln ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht

Interessante Beiträge zu Unterhalt Ausbildung

Private sportliche Aufwendungen
Nürnberg (D-AH) - Wer zum persönlichen Nutzen und Vergnügen Sport treibt, mag damit zwar besonders gesundheitsbewusst handeln, kann die Kosten dafür jedoch in der Regel nicht von seiner Einkommenssteuer al ...weiter lesen

Feuerwehr bricht Tür auf
Nürnberg (D-AH) - Bricht die Feuerwehr bei einem vermeintlichen Noteinsatz unnötigerweise eine Wohnungstür auf und beschädigt sie dabei erheblich, können die Kosten dafür nicht einfach einer Na ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Verkehrsrecht | Ausbildungsunterhalt | Barunterhalt | Betreuungsunterhalt | Kindesunterhalt Grosseltern | Kindesunterhalt Schulden | Kindesunterhaltsberechnung | Patenschaft | Taschengeldgesetz | Unterhalt für Studenten | Unterhalt Volljährige | Betreuungsgeld | Kindesunterhalt Mehrkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen