×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Missverständliche Reiseunterlagen

Stand: 22.10.2010

Stand: 22.10.2010 SE
Nürnberg (D-AH) - Formulierungen in Reiseunterlagen müssen klar und eindeutig sein. Ist das nicht so und verpasst ein Urlauber deswegen seine gebuchte Flugreise, muss ihm der Veranstalter den gezahlten Reisepreis ohne Abzug irgendwelcher Stornogebühren voll zurückerstatten. Darauf hat jetzt das Landgericht Nürnberg-Fürth bestanden (Az. 15 S 9612/09).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, hatten fränkische Urlauber für die Zeit vom 3. bis zum 10. März eine Gruppenflugreise nach Madeira gebucht. Der Reiseveranstalter übernahm dabei auch den Transfer zum Flughafen Frankfurt am Main. Laut einem Begleitschreiben zur Reisebestätigung sollte der Bus am 3. März um 20.30 Uhr im oberfränkischen Bamberg abfahren. Doch dann klingelte schon 24 Stunden vorher das Telefon bei den Reisewilligen Sturm: Ihr Fahrzeug, so der Busfahrer, stände zur Abfahrt bereit und könnte von ihm aus Kulanz höchstens noch um eine halbe Stunde verzögert werden. Was für die Betroffenen, die gerade zu Bett gehen wollten und noch nicht einmal ihre Koffer gepackt hatten, kein wirkliches Angebot war - weshalb sie die Reise sausen lassen mussten.

Selber Schuld, meinte der Reiseveranstalter. Unter dem formell zwar unrichtig angegebenen Abfahrtsdatum des Busses stand nämlich auf dem Schreiben der Hinweis, dass Abfahrten zwischen 17.00 und 23.59 Uhr im Regelfall am Vorabend stattfinden würden. Weshalb die Reisenden die obige Angabe doch mit ihren exakten Abflugdaten vergleichen mögen. Und die waren im beiliegenden Ticket tatsächlich mit 4:00 Uhr früh für den 3. März ausgewiesen.

Diesen Kuddelmuddel wollten Nürnbergs Landesrichter allerdings nicht mitmachen. Das Risiko missverständlicher Formulierungen in den Reiseunterlagen trägt allein der Reiseveranstalter. Drückt er sich zweideutig aus, ist die Reise mangelhaft und der Kunde darf den Vertrag schadlos kündigen. Weshalb laut Richterspruch im konkreten Fall die bezahlten 1.878 Euro ungekürzt zurück zu überweisen sind.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbe ausschlagen

Wie verfährt man bei einer Ausschlagung des Erbes? | Stand: 08.01.2017

FRAGE: Meine Ehefrau ist am 5.12.16 verstorben. Wir haben zwei eheliche erbberechtigte Kinder. Ein Erbschein wurde von mir beantragt. Was passiert mit dem Erbe, wenn meine Töchter das Erbe ausschlagen un...

ANTWORT: Zunächst einmal mein herzliches Beileid. Schlagen Ihre Töchter das Erbe aus, wirkt das nur für und gegen die ausschlagende Tochter. Haben Ihre Töchter bereits Kinder, treten dies ...weiter lesen

Sind Einzeltestamente von Ehegatten möglich? | Stand: 02.11.2016

FRAGE: Meine Frau und ich sind in erster Ehe seit 55 Jahren verheiratet, haben ein einziges Kind und zwei Enkelkinder. Wir leben in gesetzlicher Gütergemeinschaft und möchten ein Berliner Testamen...

ANTWORT: Die Errichtung von mehreren Testamenten mit Einsetzung von Schlusserben (Berliner Testament), die parallel gelten sollen ist nicht möglich. Da das Berliner Testament einen gemeinschaftlichen Testierwille ...weiter lesen

Frist zur Erbausschlagung | Stand: 06.11.2015

FRAGE: Der Erbschein wurde Ende Mai. ausgestellt. Zu dem Zeitpunkt konnten die Erben (bis auf einen, der die Kontovollmacht des Verstorbenen hatte und die Übersicht über die Konten) nicht den Umfan...

ANTWORT: Der Gesetzgeber hat die Fragen der Annahme und Ablehnung einer Erbschaft in den §§ 1943 ff BGB sehr genau geregelt.Zu Ihrer Information drucke ich die Vorschriften hier ab:§ 1943 BGB Annahm ...weiter lesen

Erbe ausschlagen wegen Schulden | Stand: 10.02.2014

FRAGE: Mein Vater ist verstorben und meine Mutter möchte die Witwenrente beantragen. Jetzt hat mein Vater aber Schulden, daher würde ich gern das Erbe ausschlagen, damit wir damit dann nichts mehr z...

ANTWORT: Der Anspruch Ihrer Mutter auf eine Hinterbliebenenrente folgt aus § 46 des 6. Sozialgesetzbuches (SGB VI). Den Wortlaut der gesetzlichen Regelung finden Sie über den nachfolgenden Link im Internet:http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__46.htmlE ...weiter lesen

Erbausschlagung: Kosten für Räumung eines Hauses tragen? | Stand: 29.03.2013

FRAGE: Es soll eine Erbausschlagung erfolgen, da der Nachlass überschuldet ist. Jetzt müssten wir wissen, wenn wir das Erbe ausschlagen, wer für die Räumung des Einfamilienhauses zuständi...

ANTWORT: Zunächst eine kurze Unterscheidung: da Sie nicht mitgeteilt haben, ob es sich bei dem Einfamilienhaus um Wohneigentum handelt oder um ein gemietetes Objekt, werde ich nachfolgend - soweit die Tatbestandsvoraussetzunge ...weiter lesen

Nachlassgegenstände in verkauftem Haus | Stand: 19.01.2013

FRAGE: Am 03.09.2012 verstarb mein Vater, er lebte zuletzt seit einem Jahr in einem Heim, bis zu seinem Tod bestand ein Nießbrauchrecht für ein Haus in Mönchengladbach. dessen Eigentüme...

ANTWORT: Hinsichtlich der Nachlassgegenstände, die sich in Ihrer Immobilie befinden, sind Sie solange als Besitzer anzusehen, bis die Erben Ihres Vaters festgestellt sind. Da – wie Sie mitteilen, Kinde ...weiter lesen

Erbe ausschlagen und Pflichtteil verlangen? | Stand: 28.11.2011

FRAGE: Wir sind Erben und zwei weitere Geschwister sind Erbe von einem 2 Familienhaus. Außerdem erhält die 2. Ehefrau ein Vermächtnis wie folgt ein unentgeltliches Wohnrecht mit Garten. Fall...

ANTWORT: Leider ist der Sachverhalt zu Ihren Fragen nicht ausreichend genau beschrieben.Unklar ist, wie die genaue Erbfolge ist. Wurde ein Testament errichtet, in dem nur die Kinder des Erblassers bedacht wurde ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Erbrecht / Erb- und Steuerrecht

Interessante Beiträge zu Erbe ausschlagen

Altersdiskriminierende Stellenausschreibung
Nürnberg (D-AH) - Wer in seinem Unternehmen einen Job anzubieten hat, sollte es tunlichst unterlassen, in der Anzeige ausdrücklich nach einem jungen Mitarbeiter zu suchen. Eine solche Stellenausschreibung verstößt nämlich ...weiter lesen

Vermieter entscheidet Sanierungsweg
Nürnberg (D-AH) - Wenn ein Mangel vom Hausbesitzer behoben werden muss, steht es dem Vermieter frei zu entscheiden, auf welche Art und Weise er ihn beseitigt. Der Mieter dagegen hat grundsätzlich keinen Anspruch auf einen ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.943 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Ausschlagung | Ausschlagungsrecht | Erbausschlagung | Erbe Verzichtserkärung | Erbschaftsablehnung | Erbschleicherei | Erbunwürdigkeit | Erbunwürdigkeitserklärung | Erbverzicht | Erbverzichtsvertrag | Undank | Verzichtserklärung | Widerrufsverzicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen