Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gründungszuschuss auch später möglich

Stand: 05.07.2010

Stand: 05.07.2010 SE
Nürnberg (D-AH) - Soll aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Förderleistung bewilligt werden, ist dafür nicht der absolut nahtlose Übergang aus der anerkannten Beschäftigungslosigkeit notwendig. Für die Rechtmäßigkeit der beantragten Förderung reicht es aus, wenn zwischen dem Anspruch auf Arbeitslosengeld und der anschließenden Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit ein Zeitraum von ca. einem Monat nicht überschritten wird. Das hat jetzt das Bundessozialgericht entschieden (Az. B 11 AL 11/09 R).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, hatte sich ein Dachdecker für nur einen Tag arbeitslos gemeldet und das für diesen Tag beantragte Arbeitslosengeld auch bewilligt bekommen. Gleichzeitig stellte er mit Beginn des nächsten Tages einen Antrag auf Gewährung eines Gründungszuschusses. Der wurde ihm allerdings verweigert, weil er die dafür notwendige Stellungnahme einer fachkundigen Stelle sowie eine Gewerbeanmeldung erst knapp zwei Wochen später bei der Arbeitsagentur einreichte. Die sah den Anspruch auf eine solche Förderung verwirkt, weil der Mann inzwischen ja aus der Arbeitslosenstatistik heraus und sozusagen kein Fall für den Fallmanager mehr war.

Einer solch engen Auslegung der gesetzlichen Bestimmungen widersprachen allerdings mit Blick auf die aktuelle Rechtsentwicklung Deutschlands oberste Sozialrichter. Sinn und Zweck der staatlichen Förderleistung verwirklichen sich auch dann noch, wenn kein absolut nahtloser Übergang von einem vorangehenden Arbeitslosengeldanspruch stattfindet und die professionelle Vorbereitung der neuen, selbständigen Tätigkeit einige Zeit beansprucht den Kasseler Richterspruch. Vier Wochen seien dafür sicherlich angemessen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Tarifrecht

Regelungen der Altersteilzeit | Stand: 20.01.2017

FRAGE: Ich habe entsprechend unserer Betriebsvereinbarung die Möglichkeit, in diesem Jahr einen Antrag auf Altersteilzeit (ATZ) zu stellen, der bei entsprechender Genehmigung im nächsten Jahr (dan...

ANTWORT: Hinsichtlich der bei Ihnen zu berücksichtigenden rentenrechtlichen Zeiten versendet die Deutsche Rentenversicherung regelmäßig Aufstellungen über den Versicherungsverlauf. Kontrolliere ...weiter lesen

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall | Stand: 26.01.2017

FRAGE: Zum 01. Dezember 2016 begann ich eine Angestelltentätigkeit in einem neuen Unternehmen. Die Eckdaten dieses Arbeitsvertrags entnehmen Sie bitte im unteren Teil. Durch eine relativ schwere Erkrankun...

ANTWORT: 1. Anspruch auf Entgeltfortzahlung entsteht nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Arbeitsverhältnisses. Da Sie am 23.12. erkrankten, bestand das Arbeitsverhältnis noch keine 4 Wochen ...weiter lesen

Arbeiten als Au-Pair trotz Asylverfahrens? | Stand: 09.01.2017

FRAGE: Der Freund unseres früheren Au-Pairs lebt seit 15 Monaten als Asylant in Deutschland und hat eine Arbeitserlaubnis. Er ist gemeldet bei der Ausländerbehörde in Greifswald und lebt derzei...

ANTWORT: Den Aufenthaltsstatus als Au-Pair kann der junge Mann derzeit nicht erhalten. Das laufende Asylverfahren schließt die Erteilung anderer Aufenthaltstitel aus (§ 10 AufenthG). Ein Aufenthaltstite ...weiter lesen

Vergütung einer Psychotherapeutin nach dem TVöD | Stand: 27.11.2009

FRAGE: Welche Entgeltgruppe und Stufe nach TVöD-K steht mir als angestellte approbierte psychologische Psychotherapeutin mit 16-jähriger Berufserfahrung jetzt mit Neueinstellung in eine Psychiatrisch...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,vielen Dank für Ihre Rechtsanfrage, die Sie am 29.11.2009 per E-Mail (Welche Entgeltgruppe und Stufe nach TVöD-K steht mir als angestellte approbierte Psychologische Psychotherapeuti ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Tarifrecht

Dach durch Schnee eingestürzt - Dachdecker haftbar
| Stand: 20.06.2013

Stürzt das Dach einer Lagerhalle aufgrund einer Schneelast ein, so kann die Dachdeckerei zu einer Schadensersatzzahlung verpflichtet werden, wenn bauliche Mängel die Ursache sind. Das hat das Oberlandesgericht ...weiter lesen

Kegelunfall im Hotel
Nürnberg (D-AH) - Wer sich ohne Not in Gefahr begibt und dabei zu Schaden kommt, hat dafür selber aufzukommen. Auch und gerade dann, wenn sich der Leichtsinn mit einer Art Blackout in der Rage eines Spiels erklären lässt. ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Tarifrecht | Insolvenzrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Arbeitgeber | Aussperrung | BAT Tarif | Bautarif | Bewährungsaufstieg | Bundesangestelltentarifvertrag | Eingruppierung | Lohntarif | Recht | Tarifautonomie | Tarifverträge | Tarifvertragsparteien

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen