Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kinderkrippe im Wohngebiet

Stand: 06.11.2008

Stand: 06.11.2008 SE

Nürnberg (D-AH) - Die Häuser in einem reinen Wohngebiet dürfen eigentlich nur zum Wohnen und Schlafen genutzt werden. Insbesondere für lärmintensive Unternehmungen sollte hier prinzipiell kein Platz sein. Trotzdem hat das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes (Az. 2 C 186/08) der behördlichen Genehmigung für eine Kinderkrippe zugestimmt, die in der Kreisstadt Merzig in einem bisher als Wohnhaus genutzten Gebäude eines reinen Wohngebiets eingerichtet werden soll.

Kinder sind jedoch oft mit Lärm verbunden, und der wurde nicht nur zu Wilhelm Buschs Zeiten meist als störend empfunden. So haben dann auch die Anwohner, kaum dass sie von den Umbauplänen erfuhren, gleich vorsorglich gegen die zukünftige Krippe auf dem Nachbargrundstück geklagt. Allerdings erfolglos, wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet.

Eine Kinderkrippe ist auch im reinen Wohngebiet als sozialadäquate Ergänzung der Wohnbebauung grundsätzlich zulässig und deswegen von der Nachbarschaft immer hinzunehmen das Urteil aus der Stadt des Sonnenkönigs Saarlouis. Ein Anspruch, von jeglicher Veränderung einer vorhandenen städtebaulichen Nutzungssituation im Umfeld des eigenen Anwesens verschont zu bleiben, bestehe nun mal nicht, führten die Richter für ihre kinderfreundliche Entscheidung gegen die klagenden Alteinwohner an.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ausbildungsvertrag

Vorzeitige Kündigung eines Vertrages von Privatschule | Stand: 26.10.2013

FRAGE: Meine Tochter hat einen Ausbildungsvertrag (zur Musicaldarstellerin) abgeschlossen und die Ausbildung Anfang August 2013 angefangen. Am 28. August hat Sie den Vertrag mit Hinweis auf §20 BBiG (Mindestprobezei...

ANTWORT: 1. Fällt der Schulvertrag/Ausbildungsvertrag tatsächlich nicht unter das BBiG und wer bestimmt das ? Antwort Rechtsanwalt: Meiner Ansicht nach dürfte der Schul/ Ausbildungsvertrag möglicherweis ...weiter lesen

Anwendung von Tarifvertrag nach abgeschlossener Ausbildung | Stand: 27.05.2013

FRAGE: Ich habe meine Ausbildung als Maschinenführer mit bestandener Prüfung beendet.Vor 4 Tagen habe ich über einen Arbeitskollegen erfahren, das ich nicht von der Firma übernommen werde...

ANTWORT: Voraussetzung für eine Weiterbeschäftigung nach dem Bestehen der Abschlussprüfung besteht nur dann, wenn der entsprechende Tarifvertrag auch bei Ihnen zur Anwendung kommt. Das ist imme ...weiter lesen

Unentgeltliche Ausbildung zur Versicherungsfachfrau | Stand: 05.07.2012

FRAGE: Ich bin 30 Jahre alt, alleinerziehend und angestellt als ungelehrnte Bürohilfe in einem Versicherungsbüro.Abeitszeit von 25 Std/ WocheReguläre Arbeitszeit: Mo-Fr 9- 15UhrBruttogehalt vo...

ANTWORT: Frage 1.: Steht mir für die Ausbildung eine Vergütung zu?Es mutet bereits etwas sonderbar an, dass Ihr Arbeitgeber (AG) offensichtlich in kürzeren Abständen jeweils neue oder geändert ...weiter lesen

Regelungen zu Arbeitszeiten von Auszubildenden | Stand: 20.09.2010

FRAGE: Meine Tochter ist Auszubildende bei einem Berliner Großbäcker zur Bäckereifachverkäuferin. Darf dieser Betrieb seine Auszubildenden per Telefon aus dem Urlaub holen bzw. abends u...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Die Arbeitszeiten von Auszubildenden sind grundsätzlich im Ausbildungsvertrag bzw. im Tarifvertrag geregelt.An den Vertrag hat sich selbstverständlich auch der Ausbildungsbetrie ...weiter lesen

Unterhaltspflicht bei wehrdienstleistenden Kindern | Stand: 31.05.2010

FRAGE: Ich bin unterhaltspflichtiger Vater von zwei Söhnen. T. 18 Jahre Schüler und P. 20 Jahre Zivildienstleistender. Der Unterhalt für meinen Sohn T. ist für mich unstrittig, da er Schüle...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Leistet ein (in der Regel) volljähriges Kind Wehrdienst ab, hat es während dieser Zeit grundsätzlich keinen Anspruch auf Kindesunterhalt. Sein Bedarf ist nämlic ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht

Interessante Beiträge zu Ausbildungsvertrag

Passagiere werden nicht befördert
Nürnberg (D-AH) - Wird ein rechtzeitig am Abflugschalter erschienener Passagier etwa wegen einer Überbuchung der Linienmaschine nicht mitgenommen, steht ihm unabhängig von einer späteren Beförderung od ...weiter lesen

Eigene Entlarvung selbst bezahlen
Nürnberg (D-AH) - Wer seine Versicherung zu hintergehen versucht, den kann es zu Recht gleich doppelt treffen. Dem ertappten Betrüger entgehen nicht nur die unter Vortäuschung falscher Tatsachen beantragten Ve ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Ausbildungsberechtigung | Ausbildungsende | Ausbildungsgesetz | Ausbildungsort | Ausbildungsrecht | Ausbildungsverordnung | Ausbildungsvertragsrecht | Auszubildende | Berufsausbildungsverhältnis | Berufsbildungsgesetz | Ausbildungsbescheinigung | Ausbildungsordnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen