Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Volles Urlaubs- und Weihnachtsgeld nach einem Streik


Nürnberg (D-AH) - Legen die Beschäftigten eines Betriebs ihre Arbeit nieder, dann gibts für die Zeit des regulären Ausstands kein Geld mehr vom Arbeitgeber, sondern aus der Streikkasse der Gewerkschaft. Wie aber steht es ums Urlaubsgeld und die Jahresendprämie - dürfen die vereinbarten Sonderzahlungen später vom Unternehmen einfach anteilig um die ausgefallenen Arbeitstage gekürzt werden? Das hängt vom jeweiligen Tarifvertrag ab.

In einem Zeitungsverlag wurde mit einem gewerkschaftlich geführten Streik ein Manteltarifvertrag für die Redakteurinnen und Redakteure durchgesetzt. Die Tarifvertragsparteien vereinbarten dabei auch eine Maßregelungsklausel, die festlegte, dass das Arbeitsverhältnis durch die Arbeitskampfmaßnahme als nicht ruhend gilt.

Mit diesem rückwirkend geltenden Passus waren die am Streik beteiligten Mitarbeiter aus dem Schneider. Denn ein Arbeitgeber darf laut Bundesarbeitsgericht seine Leistungen, wenn überhaupt, nur für Zeiten unbezahlter Arbeitsbefreiung entsprechend kürzen. Eine solche lag aber wegen der Formulierung im Tarifvertrag nicht vor, betont die Rechtsanwältin. Dem Arbeitgeber ist es verwehrt, Streiktage wie Ruhenszeiten zu behandeln. Und für das Urlaubsgeld käme es, wie für den Urlaubsanspruch überhaupt, gar nicht darauf an, ob ein Arbeitnehmer an einigen Tagen des Jahres nicht gearbeitet hat.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Tarifrecht

Regelungen der Altersteilzeit | Stand: 20.01.2017

FRAGE: Ich habe entsprechend unserer Betriebsvereinbarung die Möglichkeit, in diesem Jahr einen Antrag auf Altersteilzeit (ATZ) zu stellen, der bei entsprechender Genehmigung im nächsten Jahr (dan...

ANTWORT: Hinsichtlich der bei Ihnen zu berücksichtigenden rentenrechtlichen Zeiten versendet die Deutsche Rentenversicherung regelmäßig Aufstellungen über den Versicherungsverlauf. Kontrolliere ...weiter lesen

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall | Stand: 26.01.2017

FRAGE: Zum 01. Dezember 2016 begann ich eine Angestelltentätigkeit in einem neuen Unternehmen. Die Eckdaten dieses Arbeitsvertrags entnehmen Sie bitte im unteren Teil. Durch eine relativ schwere Erkrankun...

ANTWORT: 1. Anspruch auf Entgeltfortzahlung entsteht nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Arbeitsverhältnisses. Da Sie am 23.12. erkrankten, bestand das Arbeitsverhältnis noch keine 4 Wochen ...weiter lesen

Arbeiten als Au-Pair trotz Asylverfahrens? | Stand: 09.01.2017

FRAGE: Der Freund unseres früheren Au-Pairs lebt seit 15 Monaten als Asylant in Deutschland und hat eine Arbeitserlaubnis. Er ist gemeldet bei der Ausländerbehörde in Greifswald und lebt derzei...

ANTWORT: Den Aufenthaltsstatus als Au-Pair kann der junge Mann derzeit nicht erhalten. Das laufende Asylverfahren schließt die Erteilung anderer Aufenthaltstitel aus (§ 10 AufenthG). Ein Aufenthaltstite ...weiter lesen

Vergütung einer Psychotherapeutin nach dem TVöD | Stand: 27.11.2009

FRAGE: Welche Entgeltgruppe und Stufe nach TVöD-K steht mir als angestellte approbierte psychologische Psychotherapeutin mit 16-jähriger Berufserfahrung jetzt mit Neueinstellung in eine Psychiatrisch...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,vielen Dank für Ihre Rechtsanfrage, die Sie am 29.11.2009 per E-Mail (Welche Entgeltgruppe und Stufe nach TVöD-K steht mir als angestellte approbierte Psychologische Psychotherapeuti ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Tarifrecht

Grundlegendes zum Arbeitsvertrag
| Stand: 26.01.2017

Ein Arbeitsvertrag ist eine spezielle Form eines Dienstvertrages. Der Unterschied ist, dass ein freier Dienstvertrag gegenüber einem Arbeitsvertrag eines Arbeitnehmers weitaus weniger sozialen Schutz bietet. Man spricht ...weiter lesen

Tarifvertrag und Arbeitsvertrag
| Stand: 19.10.2015

Ein Tarifvertrag wird zwischen einer Gewerkschaft und einem Arbeitgeberverein oder einem Arbeitgeber geschlossen. Ein Tarifvertrag kann auf drei Arten Wirkung entfalten: 1. Arbeitgeber und Arbeitnehmer gehören einem ...weiter lesen

Kreativer Arbeitskampf: Flashmob-Streik nicht rechtswidrig
| Stand: 15.04.2014

Ein Flashmob, den eine Gewerkschaft organisierte, hatte einen bestreikten Einzelhandelsbetrieb lahmgelegt. Den hielt der Handelsverband Berlin-Brandenburg aber im Arbeitskampf für rechtswidrig. Er scheiterte jedoch ...weiter lesen

Streikaufruf per Firmen-Intranet erlaubt?
| Stand: 02.04.2014

FRAGE: Ich bin Betriebsratsmitglied und will jetzt einen Streik für meine Gewerkschaft organisieren. Darf ich das von unserem Betriebsrats-Büro aus tun? ANTWORT: Zumindest sollten Sie vorsichtig sein, was die Nutzung ...weiter lesen

Teurer Warnstreik
Organisiert die Gewerkschaft einen Warnstreik zwecks branchenweiter Lohnerhöhung in einem Unternehmen, das zu diesem Zeitpunkt nicht mehr tarifgebundenes Mitglied in dem entsprechenden Arbeitgeberverband ist, handelt es ...weiter lesen

Streik in der Kirche
Nürnberg (D-AH) - Kirchen-Mitarbeiter dürfen nicht streiken und die Gewerkschaft darf sie zum verbotenen Arbeitskampf nicht anstiften. Das hat in einem aktuellen Urteil das Arbeitsgericht Bielefeld betont (Az. 3 Ca 2958/09). Wie ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-40
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Tarifrecht | Arbeitsrecht | Zivil- und Wehrdienstrecht | Insolvenzrecht | Arbeitgeber | Aussperrung | BAT Tarif | Bautarif | Bewährungsaufstieg | Bundesangestelltentarifvertrag | Eingruppierung | Lohntarif | Recht | Tarifautonomie | Tarifverträge | Tarifvertragsparteien

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-40
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen