Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grenzsteine verschüttet - Nachbarn müssen Freilegung nicht mitbezahlen


Nürnberg (D-AH) - Ist der Grenzverlauf zwischen zwei benachbarten Grundstücken unklar, weil Grenzsteine sich verschoben haben oder unkenntlich geworden sind, muss die so genannte Abmarkung neu vorgenommen werden. Die Kosten dafür haben alle Nachbarn anteilig zu tragen - egal, auf wessen Grund und Boden nun der Grenzstein konkret liegt. Es sei denn, die Steine des Anstoßes sind davor nur deshalb nicht mehr zu sehen gewesen, weil sie in den Untergrund eingesunken waren.

Blieb dabei ihre topografische Position unverändert, kann von der gesetzlich vorgeschriebenen Wiederherstellung der Grenzzeichen keine Rede mehr sein, und der Auftraggeber bleibt alleine auf den Kosten für die Freilegung sitzen, berichtet die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline und verweist auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle (Az. 4 U 84/06). Nur ein Nachbar, der an der Verschüttung eines Grenzzeichens selbst die Schuld trägt, muss auch für die Freilegung aufkommen.

Im vorliegenden Fall waren zwei Grenzsteine jedoch bereits beim Einzug der jetzt zur Kasse gebetenen Nachbarn mit Erde bedeckt. Lediglich ein dritter Stein ist bei der Errichtung eines Gartenhäuschens kurzzeitig entfernt und später wieder genau an derselben Stelle platziert worden. Eine Wiederherstellung bzw. Freilegung dieses Steines macht die Klägerin aber gar nicht extra geltend. Sie verlangte von ihren Nachbarn die Hälfte der Kosten für die Neuabmarkung des gesamten Grundstücks mit fünf Grenzsteinen - und biss damit bei den Richtern zu Recht auf Granit.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verlobung

6 Geschwister stehen im Grundbuch, deren 20 Kinder sind bereits gestorben | Stand: 27.08.2009

FRAGE: 6 Geschwister stehen im Grundbuch, deren 20 Kinder sind bereits gestorben. Da mein Opa (vor 15 Jahren gestorben) die Familienchronik geführt hat , weiss ich von 31 Enkeln (Name und Geburtstagsdatum)...

ANTWORT: 1.Ab wann ist die Erbengemeinschaft rechtskräftigt ? Hierbei ist zunächst darauf hinzuweisen, dass der Erbschein gem. § 2365 und § 2366 BGB öffentlichen Glauben und die Vermutun ...weiter lesen

Virenschutzprogramm zieht teures Internetabo nach sich! | Stand: 27.08.2009

FRAGE: Im Juni 2008 habe ich mir ein Virenschutzprogramm herunter geladen. Die Web-Seite machte den Eindruck, dass das Herunterladen kostenlos sei. Anfang Juli 2008 war ich im Urlaub, habe aber hin und wiede...

ANTWORT: Sie sollten den Forderungen des Internetanbieters am besten noch einmal schriftlich widersprechen. Nutzen Sie hierzu die Adresse aus dem Impressum der Internetseite.Es dürfte hier schon an einem wirksame ...weiter lesen

Einer Filialleiterin wird Diebstahl unterstellt und sie wird entlassen | Stand: 15.08.2009

FRAGE: Wie verhält sich die Filialleiterin richtig, wenn ihr wiederholt Diebstahl unterstellt wird und sie mündlich die fristlose Kündigung mitgeteilt bekommt, obwohl sie nachweislich zum Zeitpunk...

ANTWORT: Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass jede arbeitsrechtliche Kündigung gem. § 623 BGB zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform bedarf. Die mündlich ausgesprochene "fristlos ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht

Interessante Beiträge zu Verlobung

Schulden beglichen - Sozialhilfe gekürzt
Nürnberg (D-AH) - Wer mit seinen Einnahmen diverse Schulden begleicht und dann nicht mehr ausreichend Geld für den Lebensunterhalt seiner Familie übrig hat, sollte nicht mit zusätzlicher sozialer Hilfe vo ...weiter lesen

Fahrradfahrer kollidiert mit Fußgänger - wer haftet?
Nürnberg (D-AH) - Wer statt auf Schusters Rappen mit seinem Fahrrad auf einem kombinierten Rad- und Gehweg unterwegs ist, sollte hoch zu (Draht)Ross auch einen besseren Überblick als das gemeine (Fuß)Volk ha ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Eheversprechen | Heirat | heiraten | Heiratsrecht | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen