Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Dröhnende Musik bis zum Morgen - Reisepreisminderung


Nürnberg (D-AH) - Steter Lärm bis in die Morgenstunden wird überall als ungesund empfunden. Auch in südlichen Gefilden, wo sich das Geschehen der Tageshitze wegen am frühen Vormittag und dann erst wieder ab den Nachmittagsstunden bis spät in den Abend abspielt. Sind die Quelle des Übels aber die dröhnenden Boxen einer Open-Air-Disco, die Nacht für Nacht von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens die Unterkünfte der Feriengäste beschallen, dann kann das auch dem Reiseveranstalter in einem südlichen Urlaubsland die ohnehin schon knappe Kalkulation verhageln.

Denn in genau so einem Fall hat das Amtsgericht Duisburg (Az. 33 C 3534/05) den geplagten Urlaubern eine Reisepreisminderung von immerhin 30 Prozent zugestanden.

Im Süden ist nächtliches Gedröhne am Urlaubsort bis Mitternacht zwar klaglos hinzunehmen, soweit die Beschreibung des Katalogs nicht ausdrücklich andere Erwartungen geweckt hatte. Die Dauer-Nacht-Disco in einem Pinienwald ganze 70 Meter vor den Fenstern der Gästezimmer war in der Katalogbeschreibung des zur Rückzahlung verurteilten Reiseveranstalters aber mit keinem Wort erwähnt - während ausführlich auf das 200 Meter vom Hotel entfernte und sehr lebhafte Ortszentrum hingewiesen wurde. Mit der lärmenden Musik nach Mitternacht mussten die betroffenen Urlauber in diesem Fall also nicht rechnen, was nach Meinung des Duisburger Amtsrichters den erwarteten Erholungswert ihres Ferienaufenthalts erheblich beeinträchtigte.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietrechte

Verspäteter Kaufpreiszahlung - Können Verzugszinsen erhoben werden? | Stand: 25.07.2009

FRAGE: Ich habe ein Haus gekauft. Zahlung erfolgte erst 51 Tage später. Der Vorbesitzer des Hauses verlangt jetzt Verzugszinsen in Höhe von 6%. Außerdem verlangt er für 51 Tage Miete, weilw...

ANTWORT: Gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Verzugszinsen, Miete, Grundsteuer und Hausversicherung aufgrund verspäteter Kaufpreiszahlung bzw. vorzeitige ...weiter lesen

Kündigung des Mieters bei Erwerb eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung | Stand: 03.08.2009

FRAGE: Wir möchten in Kürze ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung käuflich erwerben. Die Einliegerwohnung ist vermietet, allerdings existiert kein Mietvertrag und eine Mietkaution wurde auc...

ANTWORT: Dabei ist zunächst darauf hinzuweisen, dass der von Ihnen angeführte Grund der Wohnungszusammenlegung zum Zwecke der Nutzung durch Ihre Familie ausreichend ist, um eine ordentliche Kündigun ...weiter lesen

Starrer Fristenplan im Mietvertrag bzgl. der Renovierung - Sind solche Klauseln wirksam? | Stand: 27.07.2009

FRAGE: Ich ziehe nach 5 Jahren in meiner Mietwohnung zum 31.10. aus. Im Mietvertrag sind starre Fristen zur Renovierung angegeben:"Der Mieter ist insbesondere verpflichtet, auf seine Kosten die Schönheitsreparature...

ANTWORT: Bei der vorliegenden Regelung für die laufenden Schönheitsreparaturen, die auch bei Auszug gelten sollen, handelt es sich um einen starren Fristenplan, der zur Unwirksamkeit führt. Die ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht

Interessante Beiträge zu Mietrechte

Teures Silberbesteck ist von normaler Hausratsversicherung nicht gedeckt
Nürnberg (D-AH) - Das sprichwörtliche Tafelsilber gehört in einer Hausratsversicherung zu den Gegenständen, die in einer Klausel über Wertsachen von einer Entschädigungsgrenze betroffen sind. Au ...weiter lesen

Bei Mäharbeiten an Fernstraßen muss mit Steinschlag gerechnet werden
Nürnberg (D-AH) - Wo gehobelt wird, fallen Späne - beim Einsatz eines Motor-Rasenmähers werden mitunter kleinere und auch größere Steine durch die Luft gewirbelt. Trotzdem kann niemand verlangen, be ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.606 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

   | Stand: 09.01.2017
Trotz leicht fader Begrüßung ein starkes Gespräch welches mir zum Thema Mietrecht mehr Sicherheit gegeben hat. Ich hoffe auf Erfolg. Vielen Dank.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | angemessener Wohnraum | Antenne | Benutzungsrecht | Besuchsrecht | Besuchsregelung | Dauerbesucher | Dauergast | Gebrauchsüberlassung | Hausfrieden | Mietbedingungen | Miete | Mieterrecht | Nachschlüssel | Nutzungsvereinbarung | Rechte Mietwohnung | Silvester | Wohnungsrecht | Instrument

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen