Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Post-Computer soll fast eine Viertel Million Euro geschluckt haben


Nürnberg (D-AH) - Da geht die Post so richtig ab: Sage und schreibe 230.000 Euro muss in Baden-Württemberg nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart (Az. 4 U 182/0) die Betreiberin einer Postagentur an die Deutsche Post AG zurückzahlen. Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, soll dabei nach Aussage der als Handelsvertreterin in zwei Gemeinden des Kreises Esslingen tätigen Frau das Computer-Programm des Postunternehmens an dem gewaltigen Kassenmanko Schuld gewesen sein. Die mir aufgezwungene Software hat fehlerhaft gearbeitet, war manipuliert und von Viren befallen, monierte die Betroffene vor Gericht.

Dafür fehlt aber jeder Beweis, hielten ihr die Stuttgarter Richter entgegen. Für die juristische Beurteilung komme es nicht auf die - möglicherweise zu Recht - gerügten Fehler des Computerprogramms an. Entscheidend sei vielmehr, dass die Frau die fraglichen Buchungen eigenhändig vorgenommen habe. Die verwendete Spezial-Software war nämlich so angelegt, dass die Betreiberin der Postagentur sämtliche Eingaben wirklich selbst vornehmen musste - wozu sie übrigens vertraglich verpflichtet war.

Und vor allem hatte die Frau sich verpflichtet, betriebliche Aufzeichnungen nach den Grundsätzen einer kaufmännischen Buchführung anzufertigen und aufzubewahren. Das hat die Frau aber nicht getan - und musste so dem Gericht die alles entscheidenden konkreten Sachbeweise schuldig bleiben, dass wirklich der Computer und nicht sie selbst sich hier einen gewaltigen Schluck über den Durst genehmigt hat.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-507
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.






Rechtsbeiträge über Internet-/ Computerrecht
Interessante Beiträge zu Software

DSL-Drosselungsklausel vorerst ungültig
| Stand: 05.11.2013

Vertragsklauseln, die DSL-Neukunden beim Surfen und Runterladen mit einer Drosselung der Internetgeschwindigkeit ausbremsen möchten, sind unzulässig. Das hat das Landgericht Köln entschieden (Az. 26 O 211/13). ...weiter lesen

Haftung eines freiberuflichen Entwicklers von Software
| Stand: 04.05.2012

Herbert Kutschnak fragt:Ich arbeite als freier SW-Entwickler und habe für eine Firma ein Web-Software entwickelt. Die wurde von der IT-Abteilung auch überprüft und mir vom Auftraggeber schließlich abgenommen. ...weiter lesen

Auch im Internet ist kein Platz für Selbstjustiz
Nürnberg (D-AH) - Down per Download: Wer im Internet dazu aufruft, einen unliebsamen Server abzuschießen, indem dieser durch das unablässige Herunterladen einer bestimmten Software überlastet wird un ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-507
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-507
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Computerrecht | Computerrecht | Internetrecht | Datenschutzrecht | Abkündigung | Download | EDV-Recht | Erfindung | Impressum | IuKDG | Softwarelizenzvertrag | Softwareüberlassungsvertrag | Telemediengesetz | Vertraulichkeitserklärung | Heimlich installierte Dailer | Domainvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-507
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen