AGB-Generator. Erstellen Sie kostenlos Ihre AGB.

§ 1 Vertragspartner

§ 2 Vertragsgegenstand

§ 3 Vertragsschluss

§ 4 Vertragsdauer

§ 5 Eigentumsvorbehalt

§ 6 Vorbehalte

§ 7 Preise, Versandkosten,
Rücksendekosten

§ 8 Zahlungsbedingungen

§ 9 Lieferbedingungen

§ 10 Gewährleistung

§ 11 Garantien

§ 12 Vertragsgestaltung

§ 13 Widerrufsrecht,
Rückgaberecht, Kundendienst

§ 14 Haftungsausschluss

§ 15 Abtretungs- und
Verpfändungsverbot

§ 16 Sprache, Gerichtsstand
und anzuwendendes Recht

§ 17 Datenschutz

§ 18 Verhaltenskodex

§ 19 Salvatorische Klausel

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Machen Sie von der Kleinunternehmerregelung des § 19 Abs. 1 UStG Gebrauch?
JaNein

Greift bei Ihnen die Differenzbesteuerung nach § 25a UStG?
JaNein

Gibt es einen Mindestbestellwert?
JaNein

Euro

Verlangen Sie pauschale Versandkosten?
JaNein

innerhalb Deutschland in Euro
innerhalb EU in Euro
international in Euro

Bieten Sie versandkostenfreie Lieferung an?
JaNein

ab einem Betrag von

Tragen Sie die Rücksendekosten im Falle eines Widerrufs?
JaNein

Falls Sie später fortfahren wollen, können Sie Ihre Daten speichern und später aufrufen. Kein Login notwendig.





Hier geht's zu dem Impressum-Generator






Hier geht's zu dem Disclaimer-Baukasten






Hier geht's zu dem Homepage-Check

Jura-Ticker

Deutsche Anwaltshotline
Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.

Wenn Sie von der Kleinunternehmer-Regelung des § 19 Abs. 1 UStG Gebrauch machen, dann klicken Sie auf ja. Dazu haben Sie sich bei der Anmeldung des Gewerbes gegenüber dem Finanzamt entschieden und kann nur bis zu einer gewissen Umsatzhöhe in Anspruch genommen werden.

Die Differenzbesteuerung kommt dann zum Tragen, wenn Sie die angebotenen Waren als gebraucht von Privaten erworben haben, da diese ja dann bereits die Umsatz-/Mehrwertsteuer einmal entrichtet haben, sodass Sie bei Ihrem Verkauf nicht mehr auf der Rechnung ausgewiesen wird.

Sie können entscheiden, ob Sie die Versandkosten nach tatsächlichem Anfall abrechnen oder als vorher festgelegte Pauschale.

Ab dem 13.06.2014 trägt der Verbraucher unabhängig vom Warenwert, also auch über der bisherigen Grenze von 40 Euro, sämtliche Rücksendekosten. Das setzt allerdings voraus, dass der Verkäufer den Verbraucher darüber informiert hat und die Kosten nicht selbst trägt.